Als eine der Ersten erhielt Marlies Krämer am Montagvormittag im Impfzentrum ihre Booster-Impfung. Sie musste allerdings Geduld mitbringen.
Als eine der Ersten erhielt Marlies Krämer am Montagvormittag im Impfzentrum ihre Booster-Impfung. Sie musste allerdings Geduld mitbringen. © Stefan Diebäcker
Coronavirus

Impfzentrum in Dorsten startet mit organisatorischen Pannen (mit Video)

Mit einstündiger Verspätung sind am Montag die ersten Menschen im Impfzentrum Dorsten geimpft worden. Die organisatorischen Pannen hatte überwiegend wohl nicht die Stadt zu verantworten.

Als Marlies Krämer gegen 11.30 Uhr als erste das Impfzentrum verließ, zeigte sie stolz ihren Impfausweis. Darin ist jetzt verzeichnet, dass die Dorstenerin am 29. November 2021 ihre Booster-Impfungen bekommen hat. Marlies Krämer atmete erleichtert auf, vor allem auch, weil es länger als erwartet gedauert hatte, bis sie den wichtigen Pieks erhielt.

Kreis hatte keinen Notfallkoffer geliefert

„Ein Probelauf wäre wohl besser gewesen“

Über den Autor
Redaktionsleiter
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.