Die Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien haben sich gegenseitig Video-Fragen geschickt - und natürlich auch beantwortet. © Montage Leonie Sauerland
Bundestagswahl 2021

Im Video: Bundestagskandidaten befragen sich gegenseitig

Wähler haben ihnen Fragen gestellt, Journalisten sowieso. Doch im Endspurt des Wahlkampfes haben sich die Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis 125 gegenseitig gelöchert - zu sehen im Video.

Es waren viele Fragen, die die Kandidaten auf Initiative der Dorstener Zeitung via WhatsApp ausgetauscht haben. Manche wollten mehr wissen von ihren Mitbewerbern, manche weniger. Und nicht immer gab es eine Antwort.

Der zwölfminütige Zusammenschnitt spricht mehrere, aber natürlich nicht alle Themen an.

0:05 min: Sollte Außenminister Heiko Maas wegen der Afghanistan-Krise sofort zurücktreten?

0:54 min.: Ist jetzt die richtige Zeit für Steuersenkungen?

3:30 min: Wie stehen Sie zu künftigen Bündnissen wie der Nato?

4:17 min.: Werden Sie Herrn Laschet oder Herrn Scholz zum Bundeskanzler wählen?

5:29 min.: Wie sieht Ihre Strategie im Umgang mit den Taliban aus?

6:48 min.: Sind Sie für einen Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan?

7:48 min.: Sollte die Grenzschutzagentur Frontex personell verstärkt werden oder wäre nicht ein kompletter Neuanfang für eine menschenwürdige Grenzschutzpolitik sinnvoller?

9:30 Uhr: Welche Rolle sollen Deutschland und die Bundeswehr in der internationalen Politik künftig spielen?

11:58 Uhr:. Wie stehen Sie zu einer Rot-Rot-Grün-Koalition?

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.