Im Kreis RE droht am Dienstag schwerer Sturm: Impfzentrum bleibt geschlossen

Unwetterwarnung

Der Deutsche Wetterdienst hat für den Kreis Recklinghausen eine Unwetterwarnung herausgegeben. Mit „Eugen“ braut sich ein für die Jahreszeit ziemlich kräftiges Sturmtief zusammen.

Kreis Recklinghausen

, 03.05.2021, 11:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wegen des Sturmtiefs „Eugen“ wird davor gewarnt, am Dienstag Wälder zu betreten.

Wegen des Sturmtiefs „Eugen“ wird davor gewarnt, am Dienstag Wälder zu betreten. © Marie Rademacher

Der Sonnenschein am Montag (3.5.) ist trügerisch. Der Deutsche Wetterdienst und andere Wetterportale haben am Vormittag eine Unwetterwarnung u.a. für den Kreis Recklinghausen veröffentlicht. Es wird ungemütlich am Dienstag, womöglich auch gefährlich.

Sturmböen bis 95 km/h denkbar

In der Nacht zu Dienstag frischt der Wind nach übereinstimmenden Meldungen in der Nordwesthälfte Deutschlands auf. Von Westen her nähert sich das Sturmtief „Eugen“ und bringt heftigen Wind. Sturmböen von 60 bis 80 km/h seien möglich, örtlich auch bis 95 km/h denkbar.

Die stärksten Sturmböen sind voraussichtlich am Nachmittag zu erwarten. Mit dem Wind erwartet den Kreis Recklinghausen ungemütliches Schauerwetter.

Im Bereich der stärksten Böen könnten belaubte Bäume entwurzelt und Dachziegel abgetragen werden, heißt es. Spaziergänger sollten Wälder meiden, warnt „Wetteronline“. Auch regionale Einschränkungen im Bus- und Bahnverkehr seien denkbar.

Impfzentrum bliebt geschlossen

Wegen der Unwetterwarnung bleibt das Impfzentrum in Recklinghausen geschlossen. „Die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter des Impfzentrums geht vor“, erklärt Patrick Hundt, Leiter des Impfzentrums, „Alle, die einen Termin für diesen Tag gebucht haben, werden von uns informiert und bekommen kurzfristig einen Ersatztermin.“

Insgesamt waren für Dienstag 2.411 Termine geplant. Wegen der hohen Auslastung des Impfzentrums kann die Neu-Terminierung mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Lesen Sie jetzt