Illegale Bauschutt-Entsorgung am Philosophenweg - Polizei war vor Ort

Umweltdelikt

Bauschutt im Hervester Bruch und jetzt am Philosophenweg: Erneut wurde Bauschutt auf einem Weg in Dorsten illegal abgeladen. Diesmal wurde auch die Polizei eingeschaltet.

Dorsten

, 22.06.2020, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Philosophenweg wurde dieser Schuttberg abgeladen.

Am Philosophenweg wurde dieser Schuttberg abgeladen. © Guido Bludau

Ein Zeuge hatte am Samstag (21. Juni) gegen 14 Uhr laut Auskunft der Polizei beobachtet, wie ein Lkw mit offenbar englischem Auto-Kennzeichen Bauschutt abkippte und sich anschließend aus dem Staub machte. Der Zeuge alarmierte die Polizei, die den Vorfall protokollierte und an den Kreis als „Untere Abfallwirtschaftsbehörde“ weitergab. „Für uns ist das eine Ordnungswidrigkeit“, erläuterte auf Nachfrage Polizei-Pressesprecherin Ramona Hörst.

Laut Auskunft von Stadtsprecher Ludger Böhne handelt es sich bei der Ablagerung um gut acht Tonnen gemischter Bauschutt. „Die Ablagerung unterscheidet sich jedoch von der im Hervester Bruch. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist noch unklar“, sagte Böhne auf Nachfrage.

Lkw-Spuren habe es nicht gegeben beziehungsweise seien durch den Regen aufgeweicht worden.

Ähnlich großer Aufwand wie im Hervester Bruch

„Wie im Hervester Bruch haben Mitarbeiter von Entsorgungsbetrieb und Bauhof die illegale Ablagerung beseitigt“, so Ludger Böhne. Der Aufwand sei ähnlich groß gewesen wie die Beseitigung in der vergangenen Woche im Hervester Bruch.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Pressestelle der Stadt per E-Mail: pressestelle@dorsten.de zu melden. Die Pressestelle leitet die Hinweise an den Kreis weiter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt