Jetzt aber los: Wegen der großen Hitze hatten allen Schulen am Donnerstag Hitzefrei, einschließlich der Oberstufenschüler. (Symbolbild) © picture alliance / dpa
Neuer Erlass

Hitzefrei! Dieses Mal dürfen sich auch die Oberstufenschüler freuen

Oberstufenschüler blickten an heißen Tagen bisher neidisch auf die Jüngeren, denn Hitzefrei war für sie nicht vorgesehen. Wegen der Maskenpflicht dürfen sie jetzt aber auch früher gehen.

Oberstufenschüler mussten bisher im Unterricht weiterschwitzen, wenn die jüngeren Schülern an heißen Tagen nach Hause geschickt wurden. Während die kleineren Geschwister zu Hause schon im Pool planschten oder im Schatten dösten, galt für sie die Hitzefrei-Regel nicht. Das ist diesmal anders. Wegen Corona.

Wie schon im vorigen Jahr hat Schulministerin Yvonne Gebauer jetzt entschieden, wegen der Maskenpflicht im Schulunterricht Hitzefrei auch für Oberstufenschüler zu erlauben. Ein entsprechender Erlass ist in dieser Woche an die Schulen ergangen, und die Dorstener Schulen machen davon auch Gebrauch.

Nach den geltenden Vorschriften entscheiden ab 27 Grad Raumtemperatur in den Schulen die Schulleiter und Schulleiterinnen über Hitzefrei. Oberstufenschüler sind davon aber eigentlich ausgenommen. Weil sie aber durch die Maskenpflicht besonders belastet sind, dürfen sie sich in diesem Jahr mit den jüngeren Jahrgängen über Hitzefrei freuen.

Hitze machte sich schon früh in den Räumen breit

Am Gymnasium St. Ursula verabschiedete das Leitungsteam um Schulleiterin Elisabeth Schulte Huxel alle Schülerinnen und Schüler nach der vierten Stunde. Schon am frühen Morgen sei es in etlichen Klassenräumen sehr heiß gewesen, berichtete die Direktorin am Mittag. An St. Ursula wird täglich neu entschieden, ob es Hitzefrei gibt oder nicht. Ob der Unterricht am Freitag wieder früher endet, wird also erst am Morgen festgelegt.

Das Gymnasium Petrinum hat sich dagegen schon am Donnerstag dazu entschieden, den Unterricht an beiden Tagen um 11.40 Uhr enden zu lassen. Das gilt auch für die Realschule St. Ursula, wo am Donnerstag etliche Klassenarbeiten terminiert waren. Ab 12 Uhr hieß es dann aber dort: Hitzefrei für alle! Bis dahin wurden die Mädchen und Jungen in 30-minütigen Kurzstunden unterrichtet. So soll es auch am Freitag wieder sein.

Für Freitag ist erneut große Hitze vorhergesagt

An der Gesamtschule Wulfen endete die Schule um 12.40 Uhr. Auch hier wandte die Schulleitung den Erlass an und entließ die Oberstufenschüler wegen der Maskenpflicht gemeinsam mit den Jüngeren frühzeitig. In Wulfen wird täglich entschieden, sodass der Schulschluss am Freitag noch nicht feststeht. Für Freitag sind allerdings erneut Temperaturen bis 30 Grad vorhergesagt. Insofern stehen die Zeichen für ein erneutes Hitzefrei wohl gut.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Geboren und geblieben im Pott, seit 1982 in verschiedenen Redaktionen des Medienhauses Lensing tätig. Interessiert an Menschen und allem, was sie anstellen, denken und sagen.
Zur Autorenseite
Petra Berkenbusch

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.