„Die Lage ist einfach bedrückend.“ So schildert Christian Harde die Lage in Ahrweiler. „Es glich einem Kriegsgebiet“, sagt Monika Waterkamp.
„Die Lage ist einfach bedrückend.“ So schildert Christian Harde die Lage in Ahrweiler. „Es glich einem Kriegsgebiet“, sagt Monika Waterkamp. © Privat
Hochwasser

Helfer aus Dorsten in Hochwasser-Krisengebieten: „Wirklich unfassbar“

Unermüdlich helfen zahlreiche Dorstener seit letzter Woche in den Hochwassergebieten – freiwillig. „Es war wirklich ein sehr einschneidendes Erlebnis“, sagt Landwirt Bernd Lienemann.

Umgekippte Autos, Keller voller Schlamm und Unmengen an Müll: Diese Bilder verschwinden nicht so schnell aus den Köpfen der freiwilligen Helfer aus Dorsten und Umgebung. Sowohl Landwirte als auch Privatpersonen ergriffen die Initiative und haben in den letzten Tagen in Hochwassergebieten geholfen.

Landwirte halfen in Nacht und Tagschichten

Dorstener helfen auch weiterhin

Möglichkeit für warme Speisen in Planung

Über die Autorin

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.