Gewächshaus ging in Flammen auf - Einfamilienhaus trug keinen Schaden davon

Brand

Die Feuerwehr rückte am Sonntagnachmittag zum Markeneck aus. Dort war ein etwa sechs Quadratmeter großes Gewächshaus in Flammen aufgegegangen. Die Ursache ist noch unklar.

Wulfen

, 13.10.2019, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gewächshaus ging in Flammen auf - Einfamilienhaus trug keinen Schaden davon

Das Gewächshaus war in Flammen aufgegangen. © Guido Bludau

Die Feuerwehr wurde gegen 14.30 Uhr alarmiert und rückte mit den hauptamtlichen Kräften sowie dem Löschzug Wulfen aus. An einer Außenwand eines Einfamilienhauses stand das Gewächshaus, das Feuer gefangen hatte.

Überprüfung mit einer Wärmebildkamera

Erste Löschversuche der Nachbarn mit einem Wasserschlauch hatten nicht viel gebracht, die Profis der Feuerwehr hatten den Brand dann aber schnell unter Kontrolle, sodass das Einfamilienhaus nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Mithilfe einer Wärmebildkamera überprüfte die Feuerwehr die Hauswand und die Dachbalken, um mögliche Wärmequellen am Haus oder gar Funken auszuschließen.

Lesen Sie jetzt