Auch dieser Parcours vor dem Dorstener Krankenhaus wurde neu installiert. © Michael Klein
Krankenhaus

Gesundheitspark am Krankenhaus: Die ersten Geräte sind installiert

Der Außenbereich des Krankenhauses in Dorsten soll zum öffentlichen „Gesundheitspark“ ausgebaut werden. Inzwischen sind bereits die ersten Ergebnisse zu sehen. Und es gibt weitere Pläne.

Noch sind die neuen Geräte durch Flatterbänder abgesperrt, doch so langsam nimmt die Umgestaltung der Außenanlagen des St. Elisabeth-Krankenhauses zum „Gesundheitspark“ sichtbare Formen an.

Denn gute sechs Wochen nach dem ersten Spatenstich sind Bereiche für die Spiel- und Fitnessgeräte hergestellt worden, die künftig Bewegungsanreize, Gleichgewicht und Koordination fördern sollen. So wurden bereits die Kletter-Pyramide, das benachbarte Trampolin, das Baumstamm-Mikado, der Balancier-Parcours, die Hüpfstemme und zwei Fitnessgeräte installiert.

Auch die Pflasterarbeiten für den Übungspfad, auf dem gehbeschränkte Menschen künftig südlich der Teichanlage den Gebrauch von Rollatoren oder Rollstühlen in Alltagssituationen trainieren können, sind in vollem Gange. Die Arbeiten sollen noch im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

Die Kosten für den Gesundheitspark St. Elisabeth-Krankenhaus belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Das Projekt wird zu 90 Prozent aus Mitteln von EU, Bund und Land gefördert.

Sechs Fitness-Routen geplant

Das Spielflächen- und Bewegungsprogramm umfasst neben dem Gesundheitspark am St. Elisabeth-Krankenhaus und einem Bolzplatz an der Agathaschule sechs verschiedene „Dorstener Runden“ (Fitnessrouten) mit sogenannten „Aktivpunkten“, die sich durch das gesamte „Wir machen Mitte“-Programmgebiet ziehen werden.

Über den Autor
Redaktion Dorsten
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite
Michael Klein

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.