Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gasflasche in einem Haus am Wulfener Friesenweg ist explodiert

Feuerwehr-Einsatz

Die Feuerwehr rückte am Dienstag gegen 13.30 Uhr zum Wulfener Friesenweg aus. In einem Einfamilienhaus war eine Gasflasche explodiert, der Hausbesitzer wurde dabei schwer verletzt.

Wulfen

, 26.03.2019 / Lesedauer: 2 min
Gasflasche in einem Haus am Wulfener Friesenweg ist explodiert

In einem Haus am Friesenweg explodierte eine Gasflasche und verursachte einen Brand. © Bludau

Laut Informationen der Feuerwehr war die Explosion so stark, dass eine Zwischenwand in der Wohnung herausgerissen wurde. Ein Feuer brach aus. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

Der 78-jährige Hausbesitzer war im Obergeschoss, als die Gasflasche explodierte. Dort befand sich der Gasofen, den der 78-Jährige zum Heizen benutzte. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Explosionsursache aufgenommen.

Die Ehefrau erlitt einen Schock

Das Feuer breitete sich nach der Explosion bis in den Spitzboden aus. Der Brand wurde durch mehrere Trupps unter Atemschutz sowohl im Innenangriff als auch über die Drehleiter im Außenangriff gelöscht. Hierzu musste auch die Dachhaut aufgenommen werden. Die Ehefrau, die zum Zeitpunkt des Unglücks nicht zu Hause war, kam später dazu und erlitt einen Schock.

Neben der hauptamtlichen Wache waren auch der Löschzug Wulfen, der Rettungsdienst sowie die Polizei im Einsatz eingebunden. Der Löschzug Hervest 1 stand in Bereitschaft.

Lesen Sie jetzt