Der „Zerstörungsgrad der Garagen“, so die Polizei, erschwerte die Suche nach der Brandursache. © Guido Bludau
XXL-Garagen

Garagen-Großbrand: Ursache „nicht mit letzter Gewissheit geklärt“

Eine Woche nach dem Brand von 32 Großgaragen in Dorsten scheint die Brandursache geklärt. Aber ganz sicher sind sich die Sachverständigen der Polizei nicht.

Viel ist nicht übrig geblieben von den 32 XXL-Garagen an der Lortzingstraße, die in der Nacht zum 24. März durch ein Feuer vernichtet wurden. Der „enorme Zerstörungsgrad“, so die Polizei, hat die Suche nach der Brandursache erschwert. Die Experten haben sich nun aber vorläufig festgelegt.

Gutachter gehen von technischem Defekt aus

Polizeisprecher Andreas Lesch bestätigte am Mittwoch auf Anfrage, dass die Gutachter von einem technischen Defekt ausgehen. „Mit letzter Gewissheit können sie das aber nicht sagen“, so Lesch. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung haben sich allerdings nicht ergeben.

Mehr als 15 Stunden war die Feuerwehr vor einer Woche im Einsatz gewesen, bis das Feuer endgültig gelöscht war. In der Spitze waren 125 Einsatzkräfte vor Ort, darunter auch einige Helfer des Technischen Hilfswerks. Die haben auch an den folgenden Tagen noch angepackt.

Denn damit die Brandsachverständigen der Polizei überhaupt in die einsturzgefährdeten Gebäude konnten, mussten die Dächer abgetragen werden. „Dabei hat das THW sehr geholfen“, bestätigte Lesch.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen können die zerstörten Garagen nur beseitigt werden. Der Schaden insgesamt liegt im siebenstelligen Bereich.

Über den Autor
Redaktionsleiter in Dorsten
Veränderungen gab es immer, doch nie waren sie so gravierend. Und nie so spannend. Die Digitalisierung ist für mich auch eine Chance. Meine journalistischen Grundsätze gelten weiterhin, mein Bauchgefühl bleibt wichtig, aber ich weiß nun, ob es mich nicht trügt. Das sagen mir Datenanalysten. Ich berichte also über das, was Menschen wirklich bewegt.
Zur Autorenseite
Stefan Diebäcker

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.