Frank Rosin geht davon aus, dass das Virus bleibt und man damit leben müsse. © pa/obs/© SAT.1
Coronavirus

Frank Rosin poltert bei Bild Live: „So kann es nicht weitergehen“

Während des Corona-Gipfels machte der Dorstener Sternekoch Frank Rosin seinem Ärger im Livestream auf Bild.de Luft. Wie viele Gastronomen hatte er auf einen klaren Plan gehofft.

Noch während Kanzlerin und Ministerpräsidenten beim Corona-Gipfel tagten, machte Frank Rosin seinem Ärger am Mittwochabend im Livestream auf Bild.de Luft: „So kann es nicht weitergehen“, sagte der Dorstener Sternekoch. „Wir in der Gastronomie haben hervorragende Hygienemaßnahmen erarbeitet“ und die Bundesregierung müsse der Gesellschaft nun ein Stück weit Verantwortung zurückgeben.

Vom Corona-Gipfel erhoffte Rosin sich wie viele andere Gastronomen einen „klaren Plan“ und eine „klare Prognose“. Beschlossen wurde dann, dass frühestens ab 22. März und einer Inzidenz unter 50 zumindest Außengastronomie möglich sein soll. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 soll frühestens ab 22. März Außengastronomie nach vorheriger Termin-Vereinbarung möglich sein.

Dorstener Gastronomen wollen demonstrieren

Die Wochen-Inzidenz im Kreis Recklinghausen nähert sich aktuell der 50er-Marke. Das letzte Mal unterschritten wurde dieser Schwellenwert am 8. Oktober 2020. In Dorsten hat längst nicht jeder Gastronom die Möglichkeit, Außengastronomie anzubieten. Für sie gibt es weiterhin keine Perspektive. Nun wird unter anderem eine Demonstration geplant.

„Wir müssen alle aufpassen und sehr vorsichtig sein, aber wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben“, so Rosin. Schnelltests seien dabei „nicht ganz unwichtig“. Die Frage, ob Geimpfte eher ins Restaurant gelassen werden sollten, wollte Rosin nicht beantworten: „Ich möchte eher die Frage stellen, warum eines der reichsten Länder des Planeten nicht fähig ist, seinen Bürgern Impfungen zu kaufen.“

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite
Robert Wojtasik

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.