Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fliegende Händler würden sie kaufen, trotzdem stehen überall in Dorsten Gammelautos herum

dzAbgemeldete Fahrzeuge

Ein Gammelauto kommt selten allein: In ganz Dorsten stehen nach Hinweisen unserer Leser verlassene Autos ohne Nummernschilder: auf der Hardt, in Holsterhausen, in Wulfen und Barkenberg.

Dorsten

, 17.05.2019 / Lesedauer: 3 min

Anlieger der Droste-Hülshoff-Straße haben den Stein ins Rollen gebracht. Nach unserem Bericht über einen verlassenen und zugemüllten Ford Fiesta auf der Hardt meldeten sich zahlreiche weitere Leser und wiesen auf heruntergekommene und abgemeldete Fahrzeuge im öffentlichen Straßenraum hin.

Die Autos würden womöglich noch von fliegenden Händlern gekauft werden, weil bei fast allen Visitenkarten von Fahrzeugexporteuren hinterlassen wurden. Trotzdem stellen sich die Halter tot und lassen die Fahrzeuge am Straßenrand verrotten.

Fliegende Händler würden sie kaufen, trotzdem stehen überall in Dorsten Gammelautos herum

Sieht aus, wie gerade erst abgestellt, trotzdem hat der Wagen keine Nummernschilder mehr. © Claudia Engel

2018 gab es laut Pressesprecher der Stadt, Ludger Böhne, 125 Hinweise auf Fahrzeuge ohne Kennzeichen im Stadtgebiet, in diesem Jahr waren es bislang 44 Meldungen. „In 80 Prozent der Fälle klärt sich das Thema innerhalb weniger Tage“, sagt Ludger Böhne.

Die Fahrzeuge, auf die unsere Leser hingewiesen haben, haben sichtlich längere Standzeiten als „wenige Tage“ auf dem Buckel. Ein schwarzer VW Golf auf einem Seitenstreifen an der Klosterstraße auf der Hardt ist von Vögeln stark eingekotet worden. Außerdem hat ein nahestehender Baum sein Laub auf ihn abgeworfen. Ein Außenspiegel ist abgefahren, ein Reifen platt.

Autoexporteur hat Visitenkarte hinterlassen

Ein weiteres Fahrzeug auf einem öffentlichen Parkplatz an der Friedrichstraße in Holsterhausen, ein dunkler VW Golf Variant, beherbergt noch einige Spuren seines Eigentümers. Eine halbvolle Kiste Mineralwasser, Kleidungsstücke, eine geleerte Flasche Bier auf dem Rücksitz. Hinterm Scheibenwischer klebt ein Knöllchen, an der Fahrertür steckt eine Visitenkarte eines fliegenden Händlers, der den Wagen gerne erwerben möchte. Bislang wohl ohne Erfolg.

In Wulfen, an der Dülmener Straße in unmittelbarer Nähe der Tankstelle Stockhoff, steht ein silbergrauer Ford Focus mit platten Reifen. Immerhin: Der Wagen hat noch ein Kennzeichen am Heck, das auf einen Halter aus der Slowakei hindeutet. Das vordere Kennzeichen liegt im Wagen. Auf dem Rücksitz ein Briefumschlag und ein Schreiben von einer Bank, die einen Sofortkredit verspricht. Ist das des Rätsels Lösung? Vielleicht hat der Halter ja schon längst einen neuen Wagen auf Pump gekauft.

Peugeot verrottet am Himmelsberg

In Barkenberg am Himmelsberg gammelt ein silberfarbener, unfallbeschädigter Peugeot 205 vor sich hin. Ein von der LEG beauftragter Landschaftsgärtner aus Dortmund, der am Freitag die Grünanlagen am Parkplatz beackerte, sagte, dass ihm dieses Phänomen überall im Ruhrgebiet begegne: „Diese verlassenen Autos sehe ich in jeder Stadt.“

Fliegende Händler würden sie kaufen, trotzdem stehen überall in Dorsten Gammelautos herum

Am Himmelsberg verrottet dieser abgemeldete Peugeot. © Claudia Engel

Während die Stadt auf Anfrage sagte, dass es kein Problem sei, die Halter zu ermitteln, scheinen die Besitzer der Gammelautos wohl alle amtlichen Aufforderungen, ihre Pkw ordnungsgemäß zu beseitigen, zu ignorieren. Das Phänomen, sein Auto aus seinem Gedächtnis zu streichen, ist erstaunlich. In Deutschland gibt es in den Ferienzeiten regelmäßig Radiomeldungen, dass Autofahrer ihre Frau oder ihre Kinder an der Raststätte vergessen hätten. Aber niemals ihren Pkw.

Lesen Sie jetzt

Dorstener Zeitung Fahrzeugstilllegung

Volle Windeln hinterm Fahrersitz: Gammelauto ohne Kennzeichen steht seit einem Jahr herum

Ein Auto ohne Kennzeichen steht seit einem Jahr auf der Droste-Hülshoff-Straße. Von außen noch hui, von innen pfui: Volle Windeln, Müll unterm und auf den Sitzen - Anwohner sind stinkig. Von Claudia Engel

Lesen Sie jetzt