Feuerwehr Wulfen

Feuerwehr Wulfen hilft bei Großbrand in Haltern

Bei einem Großbrand in Haltern hat die Feuerwehr Wulfen den Kollegen aus der Nachbarstadt in vorderster Front geholfen. Der Bürgermeister fand lobende Worte für die Nachbarschaftshilfe.
Schwarze Rauchwolken über einem KFZ-Betrieb: Die Feuerwehr Wulfen half am Samstag bei einem Großeinsatz in Haltern, die Flammen zu löschen. © Guido Bludau

Im Halterner Ortsteil Lippramsdorf ist am Samstagmorgen ein Feuer in einem Kfz-Betrieb ausgebrochen. Immer wieder waren auch kleinere Explosionen zu hören. Ein Großaufgebot der Feuerwehr gelang es schließlich nach mehr als zwei Stunden, den Brand unter Kontrolle zu bekommen.

Mit 20 Einsatzkräften unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Wulfen am Vormittag die Kollegen aus der Nachbarstadt, die fast mit ihrem gesamten Fuhrpark angerückt waren. Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel lobte die Hilfsbereitschaft ausdrücklich, als er sich vor Ort einen Überblick über den Einsatz und das Ausmaß der Schäden verschaffte. „Ich bin sehr froh über diese Unterstützung. Das ist bereits das zweite Mal binnen weniger Wochen, dass wir bei einem Brandereignis Hilfe aus einer Nachbarstadt bekommen.“

In der Werkstatt des Betriebes standen viele, teils auch hochwertige Fahrzeuge, sodass ein enormer Sachschaden entstanden ist. Der Feuerwehr gelang es aber mit vereinten Kräften, diverse zwei und auch vierrädrige Fahrzeuge aus der Halle zu retten, darunter auch einen Porsche.

Zur Höhe des Schadens und zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.