Die Feuerwehr rückte am Donnerstagabend mit einem Großaufgebot zur Tischlerei „Auf der Bovenhorst" aus. © Bludau
Feuerwehr-Einsätze

Feuerwehr rückte fast zeitgleich zu zwei Einsätzen in der Innenstadt aus

Großeinsatz für die Feuerwehr am Abend: Anwohner der Straße „Auf der Bovenhorst“ hatten Rauch gesehen, der über einer Tischlerei in den Himmel stieg. Doch das war längst noch nicht alles.

Die Anwohner alarmierten gegen 19.20 Uhr die Feuerwehr, die wegen des Einsatz-Stichwortes „Gewerbebrand“ gleich mit sechs Löschfahrzeugen und dem Rettungsdienst ausrückte. Auch die Polizei eilte zum gemeldeten Brandort am Ende der Straße Auf der Bovenhorst hinter „Trinkgut“ und gegenüber dem Media Markt.

Defekt in der Heizung

An Ort und Stelle angekommen, stellten die Einsatzkräfte dann aber fest, dass die Tischlerei nicht brannte. Der Rauch, der die Anwohner aufgeschreckt hatte, war wohl aufgrund eines technischen Defekts in der Heizung der Tischlerei entstanden. Nachdem die Feuerwehr die Heizung ausgeschaltet hatte, gab es auch keinen Rauch mehr. Anschließend konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Kurz vor dem Brandeinsatz musste die Feuerwehr bei einem Unfall helfen.
Kurz vor dem Brandeinsatz musste die Feuerwehr bei einem Unfall helfen. © Bludau © Bludau

Kurz vor dem vermeintlichen Brandeinsatz waren die Feuerwehr und der Rettungsdienst bereits zur Kirchhellener Allee ausgerückt – in unmittelbarer Nähe der Straße Auf der Bovenhorst. Dort hatte es gegen 19.18 Uhr einen Verkehrsunfall gegeben.

Auto landete im Straßengraben

Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus Marl war aus ungeklärter Ursache hinten auf ein anderes Auto gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw in den Straßengraben geschoben. Der Fahrer wurde vom Notarzt behandelt. Das Auto musste anschließend aus dem Straßengraben gezogen werden.

Das Auto des Marlers blieb am Straßenrand stehen.
Das Auto des Marlers blieb am Straßenrand stehen. © Bludau © Bludau
Ihre Autoren
Redaktion Dorsten
Bianca Glöckner ist gebürtige Dortmunderin und lebt seit 1992 in Marl. Nach ihrer Ausbildung zur Verlagskauffrau bei Lensing Media und ihrem Redaktionsvolontariat arbeitete Bianca Glöckner zunächst zehn Jahre lang in der Lokalredaktion in Haltern, seit 2007 ist sie Redakteurin in Dorsten.
Zur Autorenseite
Bianca Glöckner
Freier Mitarbeiter
Als „Blaulicht-Reporter“ bin ich Tag und Nacht unterwegs, um über Einsätze von Polizei und Feuerwehr seriös in Wort und (bewegten) Bildern zu informieren. Dem Stadtteil Wulfen gehört darüber hinaus meine besondere Leidenschaft. Hier bin ich verwurzelt und in verschiedenen Vereinen aktiv. Davon profitiert natürlich auch meine journalistische Arbeit.
Zur Autorenseite
Guido Bludau

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.