Feuerwehr gibt spektakuläres Konzert auf der Drehleiter (Video)

dzFeuerwehr Dorsten

Zwei Feuerwehrleute aus Dorsten, Vater und Sohn, haben mit einem Ständchen auf der Drehleiter für Furore gesorgt. Nach dem Konzert erklärte ihr Chef die Besonderheit der Aktion.

Holsterhausen

, 06.04.2020, 14:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Volksmusikerbund Westfalen hatte dazu aufgerufen, am Sonntag (5. April) um 18 Uhr in der Nachbarschaft ein Ständchen in Zeiten der Corona-Krise zu spielen. Diese Idee fand die Feuerwehr Dorsten so gut, dass sie sich ganz spontan dazu entschloss, mitzumachen. Denn mit Franz-Josef Feller und seinem Sohn Til-Henrik vom Löschzug Holsterhausen hat sie zwei ganz besonders musikalische Kameraden in ihren Reihen.

Kleines Konzert in 15 Metern Höhe

Und so wurde am Sonntagnachmittag eine Drehleiter der Hauptfeuerwache angefordert, die gerade nicht für einen Einsatz benötigt wurde, damit Vater und Sohn pünktlich um 18 Uhr vor dem Gerätehaus an der Heroldstraße in 15 Meter Höhe gefahren werden konnten.

Til-Henrik Feller (Trompete) und sein Vater Franz-Josef (Euphonium) spielten zunächst Beethovens „Ode an die Freude“, anschließend folgte „Möge die Straße uns zusammenführen“, ein irischer Segensgruß. Als drittes Stück hatten sich die beiden Blasmusiker aus Holsterhausen das Steigerlied ausgesucht. „Mit dieser Aktion wollten wir als Feuerwehr unsere Verbundenheit mit der Bevölkerung zeigen“, erklärte Bernhard Feller, der stellvertretende Leiter der Feuerwehr.

Obwohl diese Aktion aus Sicherheitsgründen nicht angekündigt worden war, kamen schnell ein paar Zuhörer zusammen, die allerdings den empfohlenen Sicherheitsabstand einhielten. Außerdem verfolgten noch ein paar Menschen an den Fenstern der Nachbarschaft das kleine Konzert in luftiger Höhe.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Feuerwehrleute geben Konzert auf der Drehleiter

Franz-Josef und Til-Henrik Feller gaben in 15 Metern Höhe ein Konzert für die Nachbarn im Umfeld des Feuerwehrgerätehauses in Holsterhausen.
06.04.2020
/
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO
Foto: Bludau - 05.04.2020 - Dorsten
Feuerwehr Dorsten sorgte mit Bläser Duo für drei Ständchen in luftiger Höhe per Drehleiter
Til-Henrik Feller an der Trompete und sein Vater Franz Josef Feller am Euphonium© BLUDAU FOTO

„Wir wollten deutlich machen, dass die Feuerwehr im alltäglichen Geschäft sehr spontan agieren muss und nie genau weiß, wie ist die Situation vor Ort aussieht“, erklärte Bernhard Feller später. „Hinzu kommt noch, dass die ihr gestellten Aufgaben professionell gearbeitet werden müssen. All dies haben wir kurzerhand umgesetzt.“

Musik auch über den Dächern von Wulfen

Über den Dächern von Wulfen erklang bereits am Samstag Musik. Ein DJ legte dort auf und erhielt für die Aktion bei Facebook viel Zustimmung. „Viele waren überrascht, viele irritiert, was an einem Samstag in Wulfen passieren kann. Positive Gedanken, Respekt zueinander und der Zusammenhalt auf Abstand waren die Intention, dieser ganzen Aktion“, schrieb ein Zuhörer bei Facebook.

Lesen Sie jetzt