Explosive Ladung

Explosive Ladung: Beamte ziehen LKW aus dem Verkehr

Als die Polizei einen LKW zwischen Dorsten-Lembeck und Lippramsdorf aus dem Verkehr zog, machten die Beamten einen aufsehenerregenden Fund.
Ein Reifen des Sattelaufliegers war stark beschädigt. © Polizei Recklinghausen

Am Donnerstagmittag (26. November) machte die Polizei einen gefährlichen Fund: Von Dorsten-Lembeck Richtung Lippramsdorf fahrend hielten die Beamten der Verkehrsüberwachung einen LKW an, weil bei diesem auf den ersten Blick die Sattelzugsmaschine sowie der Sattelauflieger nicht kompatibel waren. Was sie dann entdeckten, ließ sie staunen.

Der LKW lud Kartons voller Feuerwerkskörper – teilweise beschädigt. © Polizei Recklinghausen © Polizei Recklinghausen

Die Sattelzugsmaschine, ein sogenannter Lowliner, war eine modernes Fabrikat, der Sattelauflieger dagegen entsprach einer alten Baumweise. Dadurch fiel dieser 30 Zentimeter über die gesamte Länge nach vorne von der Höhe ab. Die Polizei teilte mit, dass so eine Kombination nicht hätte eingesetzt werden dürfen.

Die Beamten stellten zudem eine deutliche Beschädigung an einem Reifen des Sattelaufliegers fest.

LKW lud Gefahrengut mit dem Warnhinweis „Explosiv“

Angebrachte Warntafeln verrieten den Beamten allerdings, dass der LKW auch Gefahrengut – mit dem Warnhinweis „Explosiv“ – geladen hatte. Die Ladung des LKWs beinhaltete Feuerwerkskörper unterschiedlicher Art, die nicht zureichend gesichert waren. Die Kartons, in denen die Feuerwerkskörper verpackt waren, waren stellenweise beschädigt, ein Teil sei bereits stark verformt gewesen, teilte die Pressestelle der Polizei Recklinghausen in einer Pressemitteilung mit.

Die Beamten zogen den 51-jährigen Fahrer aus Langewedel samt LKW und Ladung aus dem Verkehr. „Der Fahrer, der Unternehmer und auch der Verlader haben sich für die festgestellten Umstände zu verantworten“, ist aus der Pressemitteilung zu entnehmen. Alle Beteiligten müssen nun mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie Bußgeldern in Höhe von insgesamt mehreren tausend Euro rechnen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.