Es war die SPD und nicht die FDP

24.10.2007, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Dorsten So viele Sitze, dass sie zusammen mit der CDU im Rat über eine klare Mehrheit verfügen würden, haben die Dorstener Liberalen zu ihrem Leidwesen nicht. Wie auch aus der weiteren Berichterstattung, dem Lokalen Fenster und dem Kreisteil hervorging, hatte sich gestern in den Bericht über den Planungsausschuss ein dicker Fehler eingeschlichen: Natürlich war es wie angekündigt die SPD, die gemeinsam mit den Christdemokraten für das klaren Media-Markt-Votum sorgte, und nicht die FDP, die wie die Grünen eine Ansiedlung ablehnte. kdk

Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Bürgerpark Maria Lindenhof

Warum sich die Dorstener einen „Riesen-Schirm“ für das Amphitheater im Bürgerpark wünschen