Der Ausraster des Angeklagten geschah auf der Kanaluferseite des Mercaden-Einkaufszentrums. © Michael Klein
An den Mercaden

Erschreckend: Gruppe greift Jugendliche an und schlägt einen nieder

Eine Gruppe junger Männer hat am Sonntag gegen 17.20 Uhr zwei 17-jährige Jugendliche an den Mercaden am Westwall aufs Übelste attackiert. Warum die Gruppe zuschlug, ist noch unbekannt.

Eine größere Personengruppe soll am Sonntagnachmittag auf erschreckende Weise an den Mercaden zugeschlagen haben. Opfer des Übergriffes waren zwei Jugendliche im Alter von 17 Jahren. Ein 17-Jähriger wurde schwer verletzt. Das teilte die Polizei am Montagvormittag mit.

Während auf Facebook die Gerüchteküche überbrodelte und gemutmaßt wurde, dass die Gruppe von Angreifern „Südländer“ gewesen sein sollen, beschreibt die Polizei den Zwischenfall anders und sucht vor allem Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können.

Nach Angaben der Polizei traf die Angreifergruppe gegen 17.20 Uhr auf die beiden Jugendlichen am Westwall in Höhe einer Unterführung. Die Opfer hielten sich ebenfalls in einer größeren Gruppe auf. Ob es zu verbalen Provokationen gekommen ist oder der Angriff aus heiterem Himmel erfolgte, konnte die Polizei am Montag nicht sagen. Sie berichtet von „unbekannten Gründen“, die zu der Auseinandersetzung geführt hätten.

Ein Opfer soll mit einem Schlagstock traktiert worden sein

Mehrere Mitglieder der Angreifergruppe schlugen laut Auskunft der Polizei auf einen der beiden 17-Jährigen ein. Dabei soll auch ein Schlagstock eingesetzt worden sein. Außerdem wurde dieser Jugendliche mit einer Pistole bedroht. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen, sagt die Polizei.

Der zweite 17-Jährige wurde durch die jungen Männer ebenfalls verletzt, kam aber mit leichten Blessuren davon. Die Tatverdächtigen seien im Anschluss an den Angriff in unterschiedliche Richtungen geflüchtet.

Sie werden als 16- bis 20-jährige junge Männer bezeichnet, von dreien liegt eine nähere Beschreibung vor.

Einer hatte eine Hornbrille, alle trugen Jogginghosen

Einer der jungen Männer trug eine runde Hornbrille, hat einen Undercut, ist etwa 1,75 Meter groß und war mit einem grauen Pulli und einer Jogginghose bekleidet. Der zweite Jugendliche ist etwa 1,60 Meter groß, trägt die Haare kurz und war mit einem Jogginganzug bekleidet. Der dritte Tatverdächtige trägt seine dunklen braunen Haare als Undercut-Haarschnitt, soll zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß sein, hatte ein dunkelblaues Sweatshirt, eine dunkle Jogginghose und Sneaker an. Um die Brust soll er eine Bauchtasche getragen haben.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer (0800) 2361 111 entgegen.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Seit 20 Jahren als Lokalredakteurin in Dorsten tätig. Immer ein offenes Ohr für die Menschen in dieser Stadt, die nicht meine Geburtsstadt ist. Das ist Essen. Ehefrau, dreifache Mutter, zweifache Oma. Konfliktfähig und meinungsfreudig. Wichtige Kriterien für meine Arbeit als Lokalreporterin. Das kommt nicht immer gut an. Muss es auch nicht. Die Leser und ihre Anliegen sind mir wichtig.
Zur Autorenseite
Claudia Engel

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.