Falsche Polizisten

Ermittlungserfolg: Polizei nimmt einen falschen Kollegen fest

Der Polizei ist ein Ermittlungserfolg gelungen. Die Beamten konnten einen falschen Kollegen dingfest machen, weil sein Betrugsopfer richtig und vor allem schnell reagiert hat.
Immer wieder versuchen Betrüger den „Falsche Polizisten“-Trick. © picture alliance/dpa

Ein 79-jähriger Mann aus dem Dorstener Stadtteil Holsterhausen bekam am Donnerstagnachmittag einen Anruf von einem „falschen Polizeibeamten“. Der Senior hatte zwar Zweifel, ließ sich dann aber überzeugen und legte tatsächlich – wie vereinbart – eine Tüte mit Bargeld und Bankunterlagen vor dem Haus ab.

Unbekannter stieß den Dorstener um

Später bemerkte er, wie eine Person offensichtlich die Sachen suchte. Der 79-Jährige ging daraufhin selbst raus. Als er gerade die Wertsachen an sich nahm, wurde er von dem Unbekannten umgestoßen. Der Täter schnappte sich die Tüte und lief weg.

Auf der Flucht verlor er einen Großteil der Beute. Dank einer guten Beschreibung und der sofortigen Alarmierung der Polizei konnten die Beamten noch in der Nähe einen Tatverdächtigen festnehmen. Der 20-Jährige aus Marl wurde mit zur Wache genommen. Der junge Mann wurde noch am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, worauf dieser dann auch sofortige U-Haft anordnete.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.