Klaudia Gellings wird die Marienschützen zwei weitere Jahre regieren. © Privat

„Einsame“ Königin der Marienschützen schickt eine Videobotschaft

Im Marienviertel regiert mit Klaudia I. Gellings seit 2019 erstmals nur eine Königin. In einer Videobotschaft wendet sie sich an alle Dorstener Schützenbrüder und -schwestern.

Eigentlich hätten die Marienschützen an diesem Wochenende die Dorstener Schützensaison eröffnen soll, doch die Corona-Pandemie macht den Schützenfesten bereits im zweiten Jahr in Folge einen dicken Strich durch die Rechnung.

Und es wäre erneut ein besonderes Schützenfest geworden: Denn erstmals und bisher einmalig saß eine Königin ohne einen König auf dem Thron eines Dorstener Schützenvereins. Klaudia I. Gellings regiert seit 2019 und wird dem „Schützenverein St. Marien Dorsten e.V. seit 1975“ auch zwei weitere Jahre als Königin zur Verfügung stehen. Denn erst dann wird im Marienvierte wieder Schützenfest gefeiert.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.