Bürgerpark

Dream-Pop und experimentelle Klänge im Bürgerpark in Dorsten

Mit der Sommerkultur im Amphitheater des Bürgerparks Maria Lindenhof in Dorsten geht es musikalisch nahtlos weiter. Ein Überblick über das, was am Wochenende zu sehen und zu hören sein wird.
Die Band Salomea vereint Electronic, Improvisation und vielschichtige Vocals. © Degenhardt

Nach dem fulminanten Auftakt mit den „Oracle Sisters“ am Freitag geht es mit der Sommerkultur im Amphitheater des Bürgerparks Maria Lindenhof Dorsten musikalisch nahtlos weiter.

Am 2. Juli (Freitag) von 19 Uhr (Einlass) bis 22 Uhr treten „Donna Blue“ aus den Niederladen auf. Die lasziv-romantische und entrückte Musik von Donna Blue wird gerne mit der Stimmung eines David Lynchs-Films verglichen. Tatsächlich begibt sich die Band in bekannte luzide Klangwelten, aber bringt vor allem einen anmutigen Soundtrack zwischen Hollywood-Ästhetik der 50er und 60er, Roadmovie und Dream-Pop auf die Bühne.

Das geplante Konzert mit „L.A. Salami“ aus England wird wegen der dortigen Corona-Situation von diesem Samstag auf den 19. August verschoben. Die hervorragende Band Kölner „Salomea“ spielt dafür spontan am 3. Juli (Samstag) ab 20 Uhr und bringt ihr Konzept von Jazz, experimentierfreudigem Soul und Bass/Trap-Music auf die Bühne des Amphitheaters – mit exzentrischen Beats, geformt aus Elektronik, Live-Effekten und facettenreichen Vocals.

Kostenfrei, aber Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber anmeldepflichtig. Anmeldung auf der Homepage www.buergerpark-maria-lindenhof.de . Bitte Updates auf der Homepage und den Social Media-Kanälen beachten.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.