Coronavirus

Dorstener Schützenvereine sagen Osterfeuer ab

Nach der Freiwilligen Feuerwehr Wulfen sagen auch die Schützenvereine in Dorsten Osterfeuer fürs Jahr 2021 ab. Die Stadtverwaltung rät Bürgern, keinen Grünschnitt fürs Osterfeuer zu horten.
Archivfoto eines Osterfeuers vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Hervest-Dorsten. Die Schützenvereine haben Osterfeuer für dieses Jahr abgesagt. © Archiv

Auch Schützenvereine in Dorsten werden dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen keine Osterfeuer veranstalten. Zuletzt hatte bereits die Freiwillige Feuerwehr Wulfen ihr traditionelles Osterfeuer abgesagt.

„Passt nicht in den Zeitgeist“

„Es passt meiner Meinung nach auch einfach nicht in den Zeitgeist aktuell“, sagte Hendrik Schulze-Oechtering, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Dorstener Schützenvereine. „Wir können unseren Schülern ja nicht sagen, dass sie nicht in den Präsenzunterricht, aber ums Osterfeuer springen dürfen.“ Die Vereine bitten auch darum, Grünschnitt nicht zu den sonst für Osterfeuer üblichen Ablagestellen zu bringen.

Die Dorstener Stadtverwaltung hatte unter der Woche mehr oder weniger ausgeschlossen, dass Osterfeuer in diesem Jahr als größere Veranstaltungen stattfinden können. Auch Osterfeuer in kleinerem Rahmen mit beispielsweise zehn Personen seien derzeit fraglich. Auf die Sammlung von Grünschnitt für größere Feuer solle ebenfalls verzichtet werden.

Zwar stimmen sich Kommunen im Kreis Recklinghausen noch mit dem Land ab, aber erste Städte, wie Castrop-Rauxel, haben auch schon Fakten geschaffen und Osterfeuer in diesem Jahr generell untersagt.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.