Dorstener Motorradfahrer wurde mit Hubschrauber in Uniklinik geflogen

Unfall

Ein 55-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten ist bei einem Unfall in Billerbeck so schwer verletzt worden, dass er mit einem Hubschrauber in die Uniklinik nach Münster geflogen werden musste.

Dorsten, Billerbeck

01.08.2020, 12:16 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Dorstener wurde schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Münster geflogen.

Der Dorstener wurde schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Münster geflogen. © Bert Spangemacher/DRF Luftrettung/obs

Der Dorstener fuhr am Freitag (31.7.) gegen 14.25 Uhr mit seinem Motorrad in einer Gruppe von drei Motorradfahrern auf der Kreisstraße 38 in Billerbeck.

Fahrfehler beim Überholvorgang

Im Bereich Esking überholte er ein Wohnmobil und geriet nach dem Überholmanöver aufgrund eines Fahrfehlers mit der Fußraste auf den Boden, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und wurde auf ein Feld geschleudert, heißt es von der Coesfelder Polizei.

Durch den Aufprall wurde der Mann schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber zur Uniklinik nach Münster geflogen werden. Das Motorrad wurde dabei erheblich beschädigt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt