Geschafft! Hendrik Gottschalk erreicht nach über zehn Stunden das Ziel beim Ironman in Barcelona. © privat
Triathlon

Dorstener absolviert Ironman in Barcelona: „Der Fight meines Lebens“

Der Dorstener Hendrik Gottschalk hat sich der ultimativen Herausforderung für Triathleten gestellt. 200 Tage hartes Training zahlten sich beim Ironman in Barcelona aus.

Wenige Meter vor dem Ziel mussten die Emotionen raus. Genug Energie, die Freude über seine Leistung herauszuschreien, hatte Hendrik Gottschalk da auf jeden Fall noch: Kurz vor 20 Uhr überquerte der Dorstener am Sonntag (3.10.) die Ziellinie in Barcelona. Zuvor war er 10 Stunden, 42 Minuten und 39 Sekunden geschwommen, geradelt und gelaufen. Nun darf er sich Ironman nennen.

Bis zu 17 Stunden Training die Woche

„Körperlich und mental am Ende“

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.