"Dorsten Vital" will familienfreundlicher werden

Gesundheitsmesse

Wem der Besuch der 1. Dorsten Vital-Messe im Vorjahr zu teuer gewesen ist, der kann sich freuen: Die Eintrittspreise werden für die Neuauflage am 28. und 29. Mai in der Eissporthalle um die Hälfte gesenkt.

DORSTEN

von Von Michael Klein

, 25.02.2011, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Susann Kahl (Organisation), Andrea Wolf-Pasterkamp (Ausstellerin), Annika Breski und Birgit Louven (Workers Hall) sowie Martin Meyerratken (Organisation) stellten die 2. Messe "Dorsten Vital" in der Workers Hall vor.

Susann Kahl (Organisation), Andrea Wolf-Pasterkamp (Ausstellerin), Annika Breski und Birgit Louven (Workers Hall) sowie Martin Meyerratken (Organisation) stellten die 2. Messe "Dorsten Vital" in der Workers Hall vor.

Inhaltlich sei die erste Veranstaltung ein Erfolg gewesen. „90 Prozent erklärten damals in unserer Publikumsbefragung, sie würden die Messe weiter empfehlen“, so Kalle Kahl. Nur die Publikumsresonanz sei nicht wie erhofft gewesen. „Viele blieben draußen, weil ihnen der Eintritt zu hoch war.“ Familienfreundlicher für alle Dorstener wolle man also diesmal werden, erklärten die Veranstalter gestern in der „Workers Hall“ an der Gelsenkirchener Straße. Der Fitness- und Boxclub wird erstmalig als Aussteller auf der „Dorsten Vital“-Messe dabei sein, die auch in diesem Jahr in der Eissporthalle stattfinden und sich mit neuem Logo präsentieren wird. Am letzten Mai-Wochenende werden dort wieder mehr als 50 Aussteller und Dorstener Unternehmen ihre Angebote rund um die Themen Schönheit, Vitalität und gesundes Leben präsentieren und ihre Produkte in einem Sonderverkauf feilbieten. Die ersten Anmeldungen sind da, „aber viele Aussteller wollen sich erst im März entscheiden, ob sie mitmachen werden“, so Kalle Kahl.

Die Teilnahme der „Workers Hall“ wird sich auch offen sichtbar im Ambiente niederschlagen. „In der Mitte der Halle wird ein großer Boxring aufgebaut, um den herum der Laufsteg für die Modevorführungen geführt wird“, erläuterte Susann Kahl. Die Veranstalter wollen auch in diesem Jahr die Aussteller zu allerlei Aktionen und Mitmach-Vorführungen animieren. Wie Martin Meyerratken von der mitorganisierenden „IP Wellness und Marketing“ erklärte, seien vor allem auch Sportverein aufgerufen, sich am Begleitprogramm der Messe zu beteiligen. „Mein Wunsch wäre es, dass wir ein sportliches Event rund um die Messe etablieren könnten“, so Kalle Kahl. „Ein Dorsten Vital-Cup wäre doch eine schöne Idee.“

Lesen Sie jetzt