Dorsten trauert mit britischen Freunden um die Queen

Nach dem Tod der Queen wehen die Flagge der Stadt Dorsten und der britische Union Jack an städtischen Gebäuden auf halbmast.
Als Zeichen der Verbundenheit mit den Freundinnen und Freunden aus den Partnerstädten Crawley und Antrim and Newtownabbey sowie in Würdigung der Verdienste von Queen Elizabeth II. wehen die Flagge der Stadt Dorsten und der britische Union Jack an städtischen Gebäuden auf halbmast. © Stadt Dorsten
Lesezeit

Mit großer Betroffenheit haben viele Dorstener und Bürgermeister Tobias Stockhoff die Nachricht vernommen, dass Queen Elizabeth II. verstorben ist.

Als Zeichen der Verbundenheit mit Dorstens englischer Partnerstadt Crawley und der nordirischen Partnerstadt Antrim and Newtownabbey sowie in Würdigung der Verdienste von Queen Elizabeth II. wehen die Flagge der Stadt Dorsten und der britische Union Jack an städtischen Gebäuden auf halbmast.

„Sie war den Menschen eine Mutmacherin, die den richtigen Ton traf und die richtigen Botschaften fand.“

Bürgermeister Tobias Stockhoff

„Mit Königin Elizabeth II. verliert die Welt eine großartige Frau und eine große Europäerin. Sie war den Menschen eine Mutmacherin, die den richtigen Ton traf und die richtigen Botschaften fand. Ihr Pflichtbewusstsein war vorbildlich und legendär.

Ihr feiner Humor gab ihrer Würde und natürlichen Autorität eine heitere und menschliche Note“, schreiben Bürgermeister Tobias Stockhoff und die beiden Vorsitzenden der Freundeskreise, Marita Kipinski (Crawley) und Elisabeth Cosanne Schulte-Huxel (Antrim and Newtownabbey).

In dem Kondolenzschreiben ergänzen sie: „Auch in Deutschland wurde sie im höchsten Maße geschätzt. Sie war uns nach dem Zweiten Weltkrieg eine Brückenbauerin und hat damit großen Anteil daran, dass wir Freundschaften schließen und auch die Städtepartnerschaften mit Crawley sowie Antrim and Newtownabbey besiegeln konnten.“

Dorstenerinnen und Dorstener, die ihrer Trauer Ausdruck verleihen möchten, sind ab Montag (12. September) herzlich eingeladen, sich in ein Kondolenzbuch einzutragen. Das Kondolenzbuch wird ab 8 Uhr im Eingangsbereich des Rathauses ausliegen und ist bis auf weiteres zu den regulären Öffnungszeiten zugänglich. Anschließend soll das Buch den Freundeskreisen der Partnerstädte übergeben werden.