André Elschenbroich hatte Glück im Unglück: Erste Hilfe war sofort zur Stelle, als er einen schweren Schlaganfall erlitt. Dadurch konnte Schlimmeres verhindert werden.
André Elschenbroich hatte Glück im Unglück: Erste Hilfe war sofort zur Stelle, als er einen schweren Schlaganfall erlitt. © Marie-Therese Gewert
Schwerer Schlaganfall

Die Sekunden, die André Elschenbroich das Leben retteten

Sekunden entschieden bei André Elschenbroich nach einem schweren Schlaganfall über Leben und Tod. Dankbar für die schnelle Erste Hilfe ist auch seine Lebensgefährtin und Autorin dieses Textes.

Er wacht auf. Im Krankenhaus. Auf der Intensivstation. Seine Diagnose lautet: Schwerer Schlaganfall. Es ist der 16. August 2021, kurz nach 15 Uhr. Das letzte, an was sich André Elschenbroich, bekannter Dorstener Fotoreporter, zuvor erinnert, sind flüchtige Abschnitte: Er möchte das Büro verlassen. Steht auf. Zieht die Jacke an. Dann wird ihm schwindelig. Er sieht seinen Chef Daniel doppelt. Sagt noch: Wähl die 112!

Ernst der Lage erkennen

Künstliches Koma

Stunden der Ungewissheit

Ungewisse Stunden für Angehörige

Seine Hand fühlt sich eiskalt an

Angst sitzt tief

Hilfe für Angehörige

Auf ganzer Linie Glück

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.