Bodo Klimpel gewinnt Wahlkrimi und ist neuer Landrat

Kommunalwahl 2020

Bodo Klimpel ist neuer Landrat im Kreis Recklinghausen. Der Kandidat von CDU und FDP gewann einen Wahlkrimi knapp. Auch im Kreis Wesel gibt es einen CDU-Sieg.

Dorsten, Schermbeck

, 27.09.2020, 17:40 Uhr / Lesedauer: 3 min
Bodo Klimpel und Michael Hübner vor dem Kreishaus in Recklinghausen

Bodo Klimpel ist neuer Landrat im Kreis Recklinghausen. © Hendrik Griesbach

Am Ende waren es fast 1500 Stimmen, die Bodo Klimpel (CDU) Vorsprung hatte vor seinem SPD-Kontrahenten Michael Hübner. Der ehemalige Bürgermeister von Haltern wird somit neuer Landrat im Kreis Recklinghausen und Nachfolger von Cay Süberkrüb (SPD). Auch im Kreis Wesel machte mit Ingo Brohl ein Christdemokrat das Rennen. Den spannenden Wahlabend haben wir im Live-Ticker verfolgt.

20.15 Uhr: Der Sieger des spannenden Wahlabends im Kreis Recklinghausen hat sich gegenüber der Halterner Zeitung geäußert. „Die Zeit zwischen der Schließung der Wahllokale um 18 Uhr und dem endgültigen Wahlergebnis um 19.35 Uhr war ziemlich nervenaufreibend“, sagte Bodo Klimpel. „Jetzt wird ordentlich gefeiert.“ Dienstantritt im Kreishaus in Recklinghausen ist am 2. November.

Jetzt lesen

20.09 Uhr: Das Endergebnis im Kreis Wesel steht noch aus. Vier Stimmbezirke fehlen, aber die Sache ist natürlich entschieden. Ingo Brohl (CDU) hat über 7000 Stimmen Vorsprung, da brennt nichts mehr an. Derzeit hat er 53,2 Prozent der Stimmen erhalten.

19.54 Uhr: Auch in den Städten Castrop-Rauxel, Gladbeck, Herten, Marl und Waltrop gab es heute noch Stichwahlen für die Bürgermeister. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Wahlausschüsse stehen nun die neuen Verwaltungschefs im Kreis Recklinghausen fest:

  • Castrop-Rauxel: Rajko Kravanja (SPD)
  • Datteln: André Dora (SPD)
  • Dorsten: Tobias Stockhoff (CDU)
  • Gladbeck: Bettina Weist (SPD)
  • Haltern am See: Andreas Stegemann (CDU)
  • Herten: Matthias Müller (unabhängig)
  • Marl: Werner Arndt (SPD)
  • Oer-Erkenschwick: Carsten Wewers (CDU)
  • Recklinghausen: Christoph Tesche (CDU)
  • Waltrop: Marcel Mittelbach (SPD)

19.50 Uhr: In Dorsten dürfte der Jubel über den Klimpel-Sieg zumindest bei den CDU-Anhängern groß sein. Bürgermeister Tobias Stockhoff und sein bisheriger Amtskollege Klimpel arbeiten seit sechs Jahren vertrauensvoll zusammen, heißt es. Stockhoff und die Dorstener CDU hatten in den letzten beiden Wochen noch einmal massiv Wahlwerbung für Klimpel gemacht.

19.31 Uhr: Die Sache ist entschieden. Bodo Klimpel hat einen Vorsprung von etwa 1450 Stimmen und kommt auf 50,5 Prozent. Damit ist er neuer Landrat im Kreis Recklinghausen. Die Wahlbeteiligung lag kreisweit bei 29,3 Prozent.

Das Endergebnis der Landratswahl in Zahlen.

Das Endergebnis der Landratswahl in Zahlen. © Kreis Recklinghausen

19.23 Uhr: Es fehlen im Kreis Recklinghausen noch fünf Stimmbezirke. Einer in Castrop-Rauxel, zwei in Gladbeck, zwei in Waltrop - alles SPD-Hochburgen. Im Kreis Wesel scheint die Sache entschieden. CDU-Kandidat Brohl hat etwa 5500 Stimmen Vorsprung, es fehlen hier noch 22 Stimmbezirke.

19.13 Uhr: In Dorsten sind alle Stimmen gezählt. Bodo Klimpel (CDU) kommt auf 64,2 Prozent der Stimmen. Das ist nicht überraschend. Die Wahlbeteiligung lag bei 25,8 Prozent.

Das Wahlergebnis in Dorsten

Das Wahlergebnis in Dorsten © Kreis Recklinghausen

19.10 Uhr: 10 Stimmbezirke fehlen noch im Kreis Recklinghausen, davon einer in Dorsten. 840 Stimmen Vorsprung für Bodo Klimpel sind es derzeit. Im Kreis Wesel ist etwas deutlicher. Ingo Brohl (CDU) kommt derzeit auf 52,8 Prozent. Es fehlen hier noch 32 Stimmbezirke.

18.59 Uhr: Der Wahnsinn: Es fehlen nur noch 28 Stimmbezirke im Kreis Recklinghausen, Bodo Klimpel hat einen Vorsprung von 479 Stimmen. In Dorsten sind noch zwei Briefwahlbezirke nicht ausgezählt.

18.50 Uhr: In Schermbeck sind alle Stimmen gezählt. CDU-Kandidat Ingo Brohl kommt auf 68,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 31,4 Prozent.

18.44 Uhr: Im Kreis Recklinghausen sind jetzt 432 von 505 Stimmbezirken ausgezählt. Bodo Klimpel kommt auf 50.8 Prozent der Stimmen. Nichts, aber auch gar nichts ist entschieden.

18.36 Uhr: Im Kreis Wesel sind 280 von 412 Stimmbezirken ausgezählt. CDU-Mann Ingo Brohl kommt bisher auf 52,0 Prozent der Stimmen - spannend!

18.34 Uhr: In Castrop-Rauxel und Datteln liegt Michael Hübner (SPD) derzeit vorne, ebenso in seiner Heimatstadt Gladbeck. Bodo Klimpel hat gute Karten in Recklinghausen, Dorsten und seiner Heimatstadt Haltern. Eine Prognose ist zum derzeitigen Zeitpunkt schwierig.

18.23: In Schermbeck sind bereits 16 von 19 Stimmbezirken ausgezählt. Ingo Brohl (CDU) kommt hier bislang auf 69,8 Prozent der Stimmen. Dr. Peter Pajic (SPD) ist zumindest in Schermbeck chancenlos.

18.18 Uhr: Das ging schnell: Die Ergebnisse aus den meisten Wahlbezirken in Dorsten liegen schon vor. Bodo Klimpel (CDU) hat bis auf einen Bezirk in Wulfen-Barkenberg alle für sich entschieden. Doch Vorsicht: Es kommen noch die Briefwähler hinzu. Trotzdem wird Klimpel in Dorsten gewinnen. Aber das reicht natürlich nicht...

18.01 Uhr: Die Wahllokale sind geschlossen, es wird ausgezählt. Das sollte in Dorsten und Schermbeck schneller gehen als vor 14 Tagen. Klaus Ihling, Leiter des Dorstener Wahlamtes, bestätigte: Um 15 Uhr hatten erst 12,7 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuzchen in den Wahllokalen gemacht. Etwa jeder Fünfte der 62.400 Wahlberechtigten hatte vorab Briefwahl beantragt.

17.52 Uhr: In fünf Städten des Kreises Recklinghausen durften die Wahlberechtigten heute nur noch ein Kreuz machen, zum Beispiel in Dorsten. In Castrop-Rauxel, Gladbeck, Herten, Marl und Waltrop fällt zusätzlich die Entscheidung, wer künftig Bürgermeister sein wird.

Jetzt lesen

17.40 Uhr: In 20 Minuten schließen die Wahllokale. Es war bis jetzt der erwartet ruhige Wahlsonntag. Die Wahlbeteiligung wird deutlich niedriger sein als vor zwei Wochen - erst recht in Kommunen wie Dorsten und Schermbeck, wo ja mit Tobias Stockhoff (CDU) und Mike Rexforth (CDU) die Bürgermeister für die nächsten fünf Jahre längst feststehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt