Eine generelle Maskenpflicht gilt nicht in Dorstens Fußgängerzone, aber die Coronaschutzverordnung schreibt unter anderem Maskenpflicht auf Wochenmärkten vor. © Robert Wojtasik
Meinung

Die Corona-Regeln müssen endlich verschlankt und verständlicher werden

Die generelle Maskenpflicht in der Dorstener Innenstadt ist aufgehoben. Das war überfällig, aber immerhin war die Regelung für alle verständlich. Anders als die Coronaschutzverordnung.

Der Kreis Recklinghausen hat die generelle Maskenpflicht in den Innenstädten aufgehoben. Gut so! Die Anordnung der Kreisverwaltung hatte aber auch einen Vorteil, denn für jeden Dorstener war klar: In der Innenstadt muss ich eine Maske tragen.

Anders die NRW-Coronaschutzverordnung, die weiterhin gilt und etwa Maskenpflicht im direkten Umfeld von geöffneten Geschäften vorschreibt, „auf den Zuwegungen zu dem Geschäft innerhalb einer Entfernung von 10 Metern zum Eingang“, heißt es wörtlich in der Verordnung.

Regelung wird in Dorsten „dem Sinn nach“ ausgelegt

Für die zwölf Meter breite Innenstadt in Dorsten bedeutet das bei strenger Auslegung sowie rechts und links geöffneten Geschäften den Fortbestand der Maskenpflicht. Die Maskenpflicht-Schilder hat die Verwaltung dennoch abmontiert und angekündigt, die Regel „dem Sinn nach“ auszulegen: Auf dem Wochenmarkt, im unmittelbaren Ein- und Ausgangsbereich und an Außenständen von Geschäften sowie immer dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, muss Maske getragen werden. Gemäß Coronaschutzverordnung mindestens Alltagsmaske (Stoffmaske, Schals etc.), in den Geschäften braucht es dann wieder die medizinische Maske.

Bleibt zu hoffen, dass das Ordnungsamt Fingerspitzengefühl zeigt. Noch wichtiger wäre es, die Coronaschutzverordnung, dieses mittlerweile 32 Seiten starke Paragrafenmonster, zu verschlanken. Überflüssiges muss raus, genau wie Regeln, deren Einhaltung niemand kontrollieren kann.

Über den Autor
Redakteur
Einst aus Sachsen nach Westfalen rübergemacht. Dort in Münster und Bielefeld studiert und nebenbei als Sport- und Gerichtsreporter gearbeitet. Jetzt im Ruhrpott gelandet. Seit 2016 bei Lensing Media.
Zur Autorenseite
Robert Wojtasik

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.