Deutscher Wetterdienst warnt vor Glatteis auf Straßen

Wetter

Einen Unfall hat es in Dorsten am Montag schon gegeben, insgesamt ist die Lage aber bislang ruhig. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Regen und Glatteis. Und bald wird es frühlingshaft.

Dorsten

, 15.02.2021, 12:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz (Symbolbild). Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Blitzeis und glatten Straßen durch Schnee, Schneeregen und Regen.

Ein Polizeifahrzeug im Einsatz (Symbolbild). Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Blitzeis und glatten Straßen durch Schnee, Schneeregen und Regen. © picture alliance/dpa

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor überfrierendem Regen und glatten Straßen am Montag. Im Laufe des Vormittags gibt es Niederschlag vom Niederrhein bis ins westliche Münsterland. Bis zum Mittag, so die Vorhersage des DWD, erreicht der Regen auch Ostwestfalen und das Sauerland.

Jetzt lesen

Bis zur Mittagszeit war es noch ruhig auf Dorstens Straßen. Auf dem Rossiniweg in der Feldmark habe es einen Verkehrsunfall mit Sachschaden gegeben, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Verletzt wurde niemand.

„Generell ist es ja auch so, dass es bislang noch nicht so stark geregnet hat und in den meisten Fällen auch viel Salz auf den Straßen liegt“, sagte ein Sprecher der Polizei Recklinghausen. „Das überfriert dann nicht so sofort.“

Frühlings-Vorboten folgen auf Wintereinbruch

Dem Wintereinbruch mit massig Schnee und Minusgraden folgen bald frühlingshafte Temperaturen. Ab Dienstag sollen die Temperaturen laut DWD im Plus-Bereich bleiben und auch die Nächte sollen frostfrei bleiben. Für Dorsten sind ab Mittwoch zweistellige Temperaturen vorhergesagt, am Wochenende soll das Thermometer auf bis zu 14 °C steigen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt