Störche

Das Storchenglück im Hervester Bruch ist wieder perfekt

Das Glück im Hervester Bruch ist wieder perfekt. Das neue Storchenpaar hat sich gefunden und feiert bei bestem Frühlingswetter Hochzeit.
Das neue Storchenpaar feierte Hochzeit. © Guido Bludau

Nachdem erst vor wenigen Tagen die ersten Störche aus ihrem Winterquartier in den Hervester Bruch nach Dorsten zurückgekehrt waren, gibt es nun weitere gute Nachrichten.

Anfänglich hatten gleich mehrere Störchen um das in der ganzen Region bekannte Nest am Brauckweg im Hervester Naturschutzgebiet gekämpft. Gleich mehrfach wurde der Horst gegen Angriffe anderer Rivalen von einem Storch ohne Ring verteidigt. An diesem Wochenende war es dann soweit, dass sich eine Storchendame zu ihm gesellte.

Auserwählte landete auf dem Horst

Die Auserwählte durfte ohne Gegenwehr auf dem Nest landen und gemeinsam wurde auch schon am Brutplatz gearbeitet. Anschließend wurde auch schon mehrfach Hochzeit gefeiert. In trauter Zweisamkeit genossen die Vögel das herrliche Wetter mit blauem Himmel und Sonnenschein.

Spaziergänger glaubten bei der Ansicht der Storchenpaares, dass es Luise und Werner sein könnten, doch dies ist augenscheinlich nicht der Fall. Die Storchendame ist nämlich beringt und Luise hat keinen Ring. Trotzdem ist der Hervester Bruch ein beliebtes Ausflugsziel. Viele Spaziergänger aus nah und fern schauten an diesen herrlichen Wochenende im Februar vorbei und machten sich selbst ein Bild von den Störchen.

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.