Video-Porträt: Die Unternehmer des Jahres in Dorsten stellen sich vor

dzHeute Preisverleihung

Zum ersten Mal werden ein Vater und sein Sohn als Unternehmer des Jahres in Dorsten geehrt. Vor der heutigen Preisverleihung stellen wir Michael und Sebastian Brodmann im Video vor.

Dorsten

, 15.11.2019, 07:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehr als 100 geladene Gäste werden am heutigen Freitag (15. November) im Gemeinschaftshaus Wulfen zur Preisverleihung für die Unternehmer des Jahres 2019 erwartet. Es ist die 15. Auszeichnung, die die Dorstener Zeitung vergibt, und gleichzeitig eine Premiere: Vater und Sohn wurden noch nie gemeinsam geehrt.

Michael und Sebastian Brodmann führen gemeinsam die Johann Spielmann GmbH, besser bekannt unter dem Markenamen „Stiftsquelle“. Vor sechs Jahren zog das Unternehmen von Essen nach Dorsten, seitdem hat die Stadt an Lippe und Kanal auch ein eigenes Mineralwasser.

Was waren Ihre Gedanken, als die Nachricht, dass Sie Unternehmer des Jahres sind, etwas sacken konnte?

Michael Brodmann: Wir fühlten uns geehrt und nehmen diesen Preis als Ansporn für die kommenden Jahre, um uns weiterentwickeln zu können.

Was bedeutet es Ihnen, ein Familienbetrieb zu sein?

Michael Brodmann: Persönliche Verantwortung! Nicht nur rechtlich gesehen, sondern vielmehr gegenüber unseren Mitarbeitern. Wir sehen es als unsere Verantwortung, denen und deren Familien einen sicheren und langfristigen Arbeitsplatz zu sichern.

Sebastian Brodmann: Darüber hinaus mögen wir den persönlichen Kontakt und Austausch mit unseren Mitarbeitern.

War es die richtige Entscheidung, mit Ihrem Unternehmen von Essen nach Dorsten zu ziehen?
Sebastian Brodmann: Aus heutiger Sicht war es genau die richtige Entscheidung, den Mut für dieses Investment aufzubringen und sich den großen Herausforderungen zu stellen. Seit dem Neubau in Dorsten fühlen wir uns heimisch und angekommen.
Michael Brodmann: Dies fiel uns allerdings, auch aufgrund der freundlichen Aufnahme in der Stadt, nicht schwer.

Worauf freuen Sie sich am Freitag besonders?
Sebastian Brodmann: Auf einen schönen Vormittag mit vielen guten Unterhaltungen und der Chance, den Anwesenden unser Unternehmen ein Stück näherzubringen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt