Das Olympische Feuer auf der Hardt ist erloschen

DORSTEN Ein Unterarmbruch, ein paar Prellungen und hunderte zufriedene Kinder: Die 22. Auflage der Sportplatz-Olympiade beim SV Dorsten-Hardt war wieder ein voller Erfolg.

von Von Ralf Pieper

, 05.07.2008, 20:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Teilnehmer der Sportplatz-Olympiade erhielten am Samstag ihre verdienten Auszeichnungen.

Die Teilnehmer der Sportplatz-Olympiade erhielten am Samstag ihre verdienten Auszeichnungen.

750 Teilnehmer wurden von 170 Betreuern eine Woche lang durch verschiedenste sportliche Disziplinen geleitet. Nach dem Abschluss der sportlichen Wettbewerbe versammelten sich die Teilnehmer am Freitagabend zur traditionellen Mini-Playback-Show auf dem Sportplatz an der Storchsbaumstraße. 40 Nachwuchstalente begeisterten einzeln oder in Gruppen das Publikum.

Am Samstagvormittag packten die Teilnehmer, Eltern und Helfer gemeinsam an, um die Spiel- und Sportgeräte abzubauen und den Platz wieder fit für neue Aufgaben zu machen. Nach dieser großen Aufräum-Aktion wurden die Kinder zur Bühne gerufen.

Siegerehrungen 

Fritz Mariß, das Urgestein der Sportplatz-Olympiade, denn er ist seit der Premiere 1987 dabei, bedankte sich bei allen Teilnehmern, Betreuern und Organisatoren. Anschließend gab er den Weg frei für unzählige Siegerehrungen. Strahlend stürmten die Kinder zur Bühne und nahmen ihre Medaillen entgegen.

Immer beliebter wird das Thema "Sportabzeichen als Fitnesstest" für Schüler und Schülerinnen auch bei der Sportplatz-Olympiade. 90 Sportabzeichen wurden überreicht und weitere 200 Teilnehmer bekommen diese Auszeichnung, wenn sie ihren Schwimm-Test nachgewiesen haben.

Betreuer des Jahres ausgezeichnet

Nicht nur für die Kinder gab es Auszeichnungen, auch der "Betreuer des Jahres" wurde geehrt und Fritz Mariß zum "Sheriff der Olympiade" ernannt. Nachdem alle Preise und Medaillen übergeben waren, erlosch das olympische Feuer auf dem Sportplatz des SV Dorsten-Hardt. 

Bis zum nächsten Jahr... 

Lesen Sie jetzt