Das gab es in Dorsten noch nie: Schützenkönig tritt wenige Tage nach seinem Triumph zurück

Schützenkönig

Den Marienschützen ist der König abhandengekommen: Bernd Bittner ist wenige Tage nach seinem Triumph zurückgetreten. Der Schützenverein hat eine ungewöhnliche Nachfolgeregelung gefunden.

Dorsten

, 19.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Das gab es in Dorsten noch nie: Schützenkönig tritt wenige Tage nach seinem Triumph zurück

Kurz vor seinem finalen Schuss: St. Marien-Schützenkönig Bernd Bittner hat wenige Tage nach dem Schützenfest sein Amt niedergelegt. © Michael Klein

Eine solch kurze Regentschaft hat es in der Geschichte des Dorstener Schützenwesens noch nie gegeben: Nur wenige Tage nach seinem Triumph beim Königsschießen der St. Marien-Schützen Ende Mai hat der frischgebackene König Bernd Bittner seinen Rücktritt erklärt.

Persönliche Gründe

„Er hat persönliche Gründen angeführt“, erklärte Schützenvereins-Vorsitzender Thorsten Kotus auf Anfrage unserer Zeitung. „Bereits am Tag nach der Krönung äußerte er erste Bedenken, eine Woche später teilte er uns mit, dass er leider absagen müsse.“ Eine unerfreuliche Situation für den Verein, dennoch keine nachtragenden Worte vom Vorsitzenden. „Bernd ist ein total netter Mensch, und das wird er für uns bleiben.“

Konsequenz: Die Marienschützen werden bis zum nächsten Schützenfest keinen König haben, ein neuerliches Schießen wird es nicht geben, auch die Vergabe der Königswürde an den unterlegenen Königsanwärter Christoph Niggemeyer stellt für den Verein keine Option dar.

„Gute Lösung gefunden“

„Glücklicherweise haben wir eine gute Lösung gefunden“, so Thorsten Kotus: „Wir werden nämlich künftig von einer Frau regiert.“ Denn Klaudia Gellings übernimmt quasi das Amt von Bernd Bittner. „Sie hat ihren Lebensgefährten Ralf Bleckmann überzeugen können, dass er sie künftig bei offiziellen Anlässen begleitet.“ Bleckmann ist schon lange Mitglied des Vereins.

Diese Konstellation habe laut Kotus schon beim Krönungsball der Holsterhausener Schützen zu Pfingsten hervorragend funktioniert. „Da hat Klaudia Gellings den Stuhl des Königs eingenommen.“ Auch beim Schützenfest der Schützen in Dorf Hervest werden die Königin und ihr Begleiter die offizielle Delegation der Marienschützen anführen. Auch der Vorstand werde die Amtsgeschäfte mit der Königin ausführen.

Spannendes Schießen

Bernd Bittner hatte am 26. Mai (Sonntag) um 17.39 Uhr dem Marathon-Schießen von St. Marien ein Ende setzte. Sein Kontrahent, Schützen-Offizier Christoph Niggemeyer, hatte sich damals dem neuen König, den vorher niemand im Verein auf der Rechnung hatte, in einem spannenden Vogelschießen geschlagen geben müssen.

Lesen Sie jetzt