Das „Cafe Deluxe“ in Dorsten punktet mit handfester Küche und herzlicher Atmosphäre

dzRestaurant-Check

Gut essen an schönen Orten - aber wo? In unserem Restaurant-Check testen wir für Sie die Lokalitäten in unserer Stadt. Heute: das Hotel-Restaurant „Cafe Deluxe“ in Hervest.

Hervest

, 02.03.2019 / Lesedauer: 5 min

Genau zehn Jahre ist es jetzt her, dass Yasin Dagdelen (33) das „Cafe Deluxe“ am Hellweg 94 in Hervest eröffnete. „Es war kein schöner Start“, erinnert sich seine Lebensgefährtin Daniela „Danny“ Reiners (40), die ihm nebenberuflich bei der Organisation des Hotel- und Restaurantbetriebs zur Seite steht, an die ersten Monate des Jahres 2009. „Ein Türke, der das alte Haus Rohlof übernimmt, da waren viele im Dorf skeptisch“, sagt sie. „Doch wir haben gekämpft und wir haben uns hier festgesetzt.“

Vereinslokal der Schützen

Inzwischen zählt das Paar viele Vereine aus Hervest zu seinen zufriedenen Stammgästen: Die Allgemeinen Bürgerschützen aus Hervest haben unter anderem hier ihr Vereinslokal, ebenso das Fanfarencorps aus dem Ortsteil, vier Dartvereine trainieren in einem Gastraum, die Kegelbahn ist jeden Tag belegt. Vor allem der Festsaal läuft hervorragend: „Es sind für dieses Jahr schon jetzt fast 50 Hochzeiten und andere Feiern vorgebucht“, sagt Yasin Dagdelen: „Wir haben nicht mal einen freien Termin für unsere eigene Feier zum zehnjährigen Bestehen gefunden.“

Das „Cafe Deluxe“ in Dorsten punktet mit handfester Küche und herzlicher Atmosphäre

Daniela Reiners und Yasin Dagdelen haben ihre Gastronomie vor genau zehn Jahren eröffnet. © Michael Klein

Anders als der Name vermuten lässt, ist das „Deluxe“ kein Café, sondern: Hotel, Restaurant, Bar und damit ein „Gasthaus“ im eigentlichen Sinne des Wortes. Viele der zwölf Hotelzimmer werden regelmäßig von Messe-Teilnehmern oder von Großunterrnehmen aus der Umgebung angemietet, die hier ihre Monteure und Zeitarbeiter unterbringen. „Wenn unsere Gäste schon nicht zu Hause übernachten können, wollen wir ihnen wenigstens eine familiäre Atmosphäre bieten“, betont Daniela Reiners: „Und dazu gehört auch ein reichhaltiges und schmackhaftes Essen.“

Ein Jahr renoviert

Mehrere Jahre stand das „Haus Rohlof“ vor der Übernahme leer. „Wir hatten damals ein Jahr gebraucht, um es zu renovieren und umzubauen“, erzählt Yasin Dagdelen, Spross der gleichnamigen bekannten Gastronomenfamilie, die das „Yasemin“ an der Halterner Straße betreibt. Zwar gibt es familiäre Wechselbeziehungen zwischen „Cafe Deluxe“ und „Yasemin“, „aber wir haben ein ganz anderes Konzept“, so Daniela Reiners. „Döner hat es auf unserer Speisekarte nie gegeben.“

Die Atmosphäre

„Wir wollen es den Gästen gemütlich machen“, sagen Yasin Dagdelen und Daniela Reiners. Stühle und Bänke sind in dunklen Farben bezogen, es gibt helle Holztische, die Wände sind zum Teil grün gestrichen, „diese Farbe ist unser Markenzeichen“. Der kleine Thekenraum vorne wird bei TV-Übertragungen von Fußballspielen zur „Sportsbar“.

Das „Cafe Deluxe“ in Dorsten punktet mit handfester Küche und herzlicher Atmosphäre

So sieht der Biergarten während der "Open-Air-Saison" aus. © Privat

Im abtrennbaren Nebenraum finden 30 Gäste einen Sitzplatz. Hier stehen die Dartautomaten, an den Wänden hängen Pokale und die Ahnengalerie des Schützenvereins. Der große Festsaal inklusive Tanzfläche fasst je nach Bestuhlung 130 bis 180 Gäste, bei schönem Wetter werden die Außenterrasse und der Biergarten geöffnet.

Die Speisekarte

Eröffnet wurde das „Cafe Deluxe“ seinerzeit als „türkisches Spezialitäten-Restaurant“. Heute vollführen die Betreiber erfolgreich einen gastronomischen Spagat. Die türkischen Besuchergruppen finden Gerichte wie „Karides Tava“ (Garnelen mit Zwiebeln, Champignons, Paprika und Tomatensoße), Kiymali Pide (Teigschiffchen) und andere auf der Speisekarte. Und wer es lieber deutsch oder anders international mag, der kann unter diversen Schnitzel-, Burger-, Pizza- oder Pasta-Gerichten wählen.

Aber Schweinefleisch gibt es nicht, da sind die Betreiber konsequent. „Das wissen die Leute und wer es vorher nicht wusste, der hat es bislang immer akzeptiert“, sagt Daniela Reiners. Auf der Karte stehen außerdem „Kleinigkeiten“ wie Geflügel-Currywurst, Toast Hawaii, Bruschetta, Krüstchen und Salate, aber keine eigentlichen Vor- und Nachspeisen. Vegetarier haben eine kleine Auswahl bei den Pasta- und Pizzagerichten, den Salaten, außerdem gibt es Ofengemüse.

Das Essen

Hausspezialität ist „Das Deluxe“, das sind kleine Hähnchenstücke mit Gemüse in Curry-Soße mit Käse überbacken. Uns stand der Sinn aber nach anderen Gerichten, die alle je nach Wunsch mit perfekt-knusprigen Pommes, Rosmarin-Kartoffeln oder Reis samt kleinem Beilagensalat gereicht werden. Das Paprika-Kalbsschnitzel war mit seinen 250-Gramm reichlich bemessen, reichlich lecker, auch wenn die Panade etwas weniger dunkel aus der Pfanne hätte kommen können.

Das „Cafe Deluxe“ in Dorsten punktet mit handfester Küche und herzlicher Atmosphäre

Der auf Wunsch des Gastes zusammengestellte Grillteller mit Köfte nach Familienart und Hähnchenfiletstücken. © Michael Klein

„Sac Kavurma“ (Rinderfiletstreifen mit Zwiebeln, Champignons, Paprika und Tomaten), die andere Bestellung, ist eine Art türkisches Gulasch, die Zutaten waren geschmackvoll und frisch. Die Köfte, die neben den zarten Hähnchenfiletstücken auf meinem Grillteller lagen, sind übrigens ebenso nach einem Familienrezept hergestellt wie die Knobi-Soße, die dazu gereicht wurde. Richtig herausgeschmeckt: Die Knobi-Soße ist die gleiche wie aus dem „Yasemin“, Familie Dagdelen hat sich das Rezept unter dem Namen „Kebesta“ patentieren lassen.

Service

Während der Woche kümmern sich zwei Mitarbeiter um das Wohl der Gäste, bei großen Feiern am Wochenende bis zu vier. Bei unserem Inkognito-Besuch war der Service unaufdringlich, zügig und zuvorkommend. Weil im Vorraum noch ein Nachmittags-Fußballspiel auf Leinwand gezeigt wurde, wurde uns ein ruhiger Platz im Nebenraum zugewiesen. Und auf Änderungswünsche bei der Bestellung wurde gerne eingegangen.

Das Fazit

Die Portionen sind reichlich, sie werden frisch zubereitet, sie schmecken, was will man als Gast mehr? Das „Cafe Deluxe“ ist kein Szene- oder Feinschmecker-Laden, das will es auch gar nicht sein. Die Küche ist ehrlich, gradlinig, auf bodenständige Stammgäste ausgelegt und hat auch das eine oder andere Gericht zu bieten, das sich vom Gastro-Einerlei abhebt.

Preis-Leistungsverhältnis

Haben wir mit gut bewertet. Die Kleinigkeiten kosten zwischen 3,50 Euro (Tomatensuppe) und 8,50 Euro (Krüstchen), die Salate um die zehn Euro, Pizzen und Pasta alle unter zehn Euro, die Hauptgerichte zumeist zwischen 12 bis 15 Euro.

Das „Cafe Deluxe“ in Dorsten punktet mit handfester Küche und herzlicher Atmosphäre

"Sac Kavurma" (Rinderfiletstreifen mit Zwiebeln, Champignons, Paprika und Tomaten) ist eine Art türkisches Gulasch. © Niklas Klein

Nur für die Schnitzel werden 15, 16 Euro fällig, aber selbst das ist günstiger, als das, was man gemeinhin in anderen Restaurants für ein Kalbsschnitzel bezahlen muss.

Die Getränke

Das normale Angebot: Bierlastig, aber auch einige Weine sind dabei. Keine Cocktails. Wer möchte, kann als speziellen Absacker den Kräuterlikör „Dorstener Pütt“ ordern.

Besondere Angebote

Hier ist vor allem der Festsaal zu nennen, der für Betriebs-, Vereins- und Familienfeiern genutzt werden kann. Es gibt unterschiedliche Büfett-All-In-Pakete, die man für diese Anlässe bestellen kann. Übrigens: Wer will, kann dafür seine Spirituosen selbst mitbringen. Das Deluxe-Team hat auch die Voraussetzungen, Außer-Haus-Catering anzubieten.

Das „Cafe Deluxe“ in Dorsten punktet mit handfester Küche und herzlicher Atmosphäre

Der Festsaal bietet rund 130 Personen Platz und ist schon jetzt für 50 Termine in diesem Jahr gebucht. © Privat

Kinderfreundlichkeit

Eigene Kindergerichte finden sich auf der Speisekarte nicht. „Wir gehen aber total flexibel auf Wünsche der kleinen Gäste und ihrer Eltern ein“, sagt Daniela Reiners.

Behindertenfreundlichkeit

Der Zugang zum Restaurant und zum Schankraum ist bei der Renovierung vor zehn Jahren ebenerdig gestaltet worden, Rollstuhlfahrer können die Toilette gut erreichen. Das Hotel indes hat nur Stufen.

Was sagt das Internet?

Die Online-Bewertungen sind fast ausschließlich postiv. Die 95 Google-Rezensionen haben eine Durchschnittspunktzahl von 4,4/5 Punkten, das ist sehr gut. Bei Hotel.de hat das Cafe Deluxe unter 16 Abstimmungen eine Durchschnittsbewertung von 8,2/10 Punkten erhalten, bei Facebook eine Bewertung von 4,4/5 Punkten (29 Abstimmungsergebnisse). Die Gäste heben in allen Portalen die Qualität des Essens, die Sauberkeit und die Freundlichkeit hervor.

Reservierung und Öffnungszeiten

Café Deluxe, Hellweg 94, Mo. 17 bis 23 Uhr, Di. bis Do. 15 bis 23 Uhr, Fr. 15 bis 1 Uhr, Sa. 15 Uhr bis 1 Uhr, So. 11 Uhr bis 23 Uhr (Frühschoppenangebote von 11 bis 15 Uhr). Kein Ruhetag. Küche bis 22 Uhr. Reservierung unter Tel. (02362) 60 67 32 oder Tel. (0177) 6 82 49 68. Weitere Infos im Internet bei Facebook.

So funktioniert der Restaurant-Check: Wir gehen ohne Vorankündigung in die jeweiligen Restaurants - als ganz normale Gäste. Wir sind keine Gastro-Experten, sondern einfach Menschen, die gerne an schönen Orten gut essen. Wir beschreiben die Läden so, wie wir über sie auch mit Freunden und Bekannten sprechen würden. Mit ihren Schwächen, mit ihren Stärken.
Lesen Sie jetzt