Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ändert sich in Dorsten bei Bus und Bahn

dzFahrplanwechsel

Deutliche Verbesserungen soll es ab Dezember und Januar beim Bus- und Bahnverkehr in Dorsten geben. Eine Fahrplanänderung hat es vor wenigen Tagen bereits gegeben - eine Übersicht.

Dorsten

, 18.11.2018 / Lesedauer: 3 min

Immer wieder ist es in der Vergangenheit auf der Buslinie 209 zwischen Lembeck und Wulfen zu Verspätungen gekommen. Das hatte zur Folge, dass Fahrgäste den Schnellbus 26 nach Marl oder Dorsten verpasst haben. Die Fahrzeit ist nach Angaben des Verkehrsunternehmens Regionalverkehr Münsterland „geringfügig angepasst“ worden, sodass seit 4. November der Anschluss gewährleistet sein sollte.

Ab 8. Dezember gibt es auch Verbesserungen für Bahnkunden.

RE 14: Auf der Linie zwischen Essen und Borken (über Dorsten) gibt es ab 8. Dezember ein neues Angebot für Nachtschwärmer. Dann fährt am Wochenende der Zug aus Essen um 22.31 Uhr (freitags) und 23.31 Uhr (samstags) nicht mehr nur bis Dorsten, sondern bis Borken. Außerdem gibt es samstags und sonntags zusätzliche Fahrten zwischen Essen und Dorsten um 0.31 und 1.31 Uhr. Die Busfahrpläne der Nachtexpressfahrten NE 3 und 8 werden angepasst.

RE 45: Auf der Strecke zwischen Dorsten und Coesfeld sind am Wochenende zusätzliche Fahrten geplant - um 20 Uhr ab Coesfeld und um 21.10 Uhr ab Dorsten. Für Fahrgäste aus dem Dorstener Norden bedeutet das: Der Zug fährt am Wochenende durchgängig im Stundentakt.

Zum Fahrplanwechsel im Januar gibt es Veränderungen bei zwei Taxibus-Linien:

Rhade - Lembeck: Das Taxibus-Angebot wird um eine zusätzliche Fahrtmöglichkeit um 21.23 Uhr ab Bahnhof Lembeck in Richtung Rhade ergänzt. Samstags und sonntags starten alle Fahrten am Lembecker Bahnhof. Von Rhade nach Lembeck wird von Montag bis Freitag künftig eine zusätzliche Fahrt um 20.32 Uhr angeboten. Am Wochenende werden alle Fahrten bis zum Bahnhof Lembeck verlängert.

Die Anschlüsse sind auf die Zugfahrten nach Dorsten ausgerichtet. In Dorsten kann man dann in den RE 14 nach Essen umsteigen. Das soll die Bahnlinie RB 45 (Coesfeld - Dorsten) insgesamt attraktiver machen.


Tönsholt - Waldfriedhof:
Zwischen Tönsholt und dem Waldfriedhof Holsterhausen war bislang das Anruf-Sammeltaxi Tönsholt unterwegs. Daraus wird die Taxibus-Linie 292, das Ziel ändert sich nicht. Das Anruf-Sammeltaxi „Waldfriedhof“ wird in die Taxibuslinie 216 (Kreskenhof, Wrangelstraße, Waldfriedhof) integriert.

Altendorf-Ulfkotte - Marl-Mitte: Der Ruf von Fahrgästen aus Altendorf-Ulfkotte nach einer Verbindung über Polsum nach Marl könnte schon bald erhört werden. Dorstens Baurat Holger Lohse befürwortet die kostengünstige Idee, die bereits bestehende Taxibus-Linie zwischen Herten und Marl-Polsum nach Altendorf-Ulfkotte testweise zu verlängern. „In Polsum gäbe es Anschluss an die Buslinie 222 in Richtung Marl-Mitte und Gelsenkirchen-Buer und an die Taxibus-Linie 240 zur S-Bahn in Gelsenkirchen-Hassel.“ Sollten in den folgenden zwei Jahren ausreichend Fahrgäste das Angebot nutzen , könnte die Linie erhalten bleiben. Die Entscheidung trifft aber nicht die Stadt Dorsten, sondern der Ausschuss für Verkehr im Kreis Recklinghausen.

Lesen Sie jetzt