Corona-Update

Coronavirus: Steigende Inzidenz und drei weitere Todesfälle

Die Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist gestiegen. Es gab drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus.
220 Personen in Dorsten gelten aktuell als infiziert. © Martin Klose

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen ist am Donnerstag wieder leicht gestiegen. Der vom Landeszentrum Gesundheit NRW ausgewiesene Wert beträgt 7,5 (+1,1). Vor einer Woche lag die Inzidenz im Kreis RE noch bei 4,4.

Das Kreisgesundheitsamt meldet außerdem drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Gestorben sind eine 79-jährige Frau aus Datteln, ein 52-jähriger Hertener und ein 57 Jahre alter Mann aus Recklinghausen.

Acht aktive bestätigte Fälle in Dorsten

Sieben Neuinfektionen wurden im Kreisgebiet registriert. Kreisweit gibt es 80 aktive bestätigte Fälle. Erstmals seit dem 9. Juli gab es auch eine Neuinfektion in Dorsten. In der Stadt gibt es zurzeit acht aktive bestätigte Fälle. Die vom Kreis RE erhobene Wocheninzidenz in Dorsten beträgt 5,4 (+1,4). Die kreisweit höchste Inzidenz hat Waltrop (13,6), die niedrigste Oer-Erkenschwick (0,0).

Im Kreis RE wurden bislang 359.980 Menschen im Impfzentrum, in Arztpraxen, von mobilen Teams und in Kliniken geimpft. 279.261 Menschen haben einen vollständigen Impfschutz (Stand: 13.7.). Die landesweite Impfquote beträgt bei den Erstimpfungen 62,1 Prozent (Stand: 14.7.).

Weitere aktuelle Inzidenzwerte vom Landeszentrum Gesundheit NRW:

Kreis Wesel: 5,7 (+0,2)

Gelsenkirchen: 7,7 (+1,9)

Bottrop: 5,1 (-0,8)

Kreis Borken: 16,2 (+1,9)

NRW: 9,4 (+1,2)

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.