Coronavirus: Sechs neue Todesfälle im Kreis RE, Inzidenz sinkt weiter

Corona-Update

Der Kreis Recklinghausen meldet am Samstag (23.1.) sechs weitere Todesfälle im Kreisgebiet. Die Wocheninzidenz geht weiter zurück.

Dorsten

, 23.01.2021, 11:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Coronavirus: Sechs neue Todesfälle im Kreis RE, Inzidenz sinkt weiter

© Martin Klose

Für Dorsten meldet der Kreis RE am Samstag sechs Neuinfektionen. 128 Personen in Dorsten gelten aktuell als infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz in Dorsten ist am Samstag erneut gesunken und liegt bei 72,3.

Jetzt lesen

Das ist der zweitniedrigste Wert im Kreis hinter Haltern am See (15,9). Die höchste 7-Tages-Inzidenz hat aktuell Castrop-Rauxel mit 233,2. Castrop-Rauxel ist derzeit auch die einzige Kreisstadt mit einer Inzidenz über 200.

124 Neuinfektionen im Kreis RE

Im Kreis RE gab es am Samstag 124 gemeldete Neuinfektionen. 1763 Personen im Kreisgebiet gelten aktuell als infiziert.

In Castrop-Rauxel verstarben zuletzt zwei Männer im Alter von 63 und 87 Jahren im Zusammenhang mit dem Coronavirus. In Gladbeck sind ein 72 Jahre alter Mann und eine 86 Jahre alte Frau gestorben, in Herten ein 76-jähriger Mann und in Waltrop eine 91-jährige Frau.

In den Kliniken im Kreisgebiet werden derzeit 182 Covid-19-Patienten behandelt, 18 auf Intensivstationen.

Jetzt lesen

Das Landeszentrum Gesundheit NRW weist für den Kreis RE am Samstag eine Wocheninzidenz von 131,6 aus. Weitere Inzidenzwerte des LGZ am Samstag:

Bottrop: 162,5
Gelsenkirchen: 142,1
Kreis Wesel: 90,7
Kreis Borken: 67,3

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt