Corona-Update

Coronavirus: Kreis meldet zehn Todesfälle, einen in Dorsten

Es gibt zehn weitere Corona-Todesfälle im Kreis Recklinghausen. Das Gesundheitsamt meldet am Dienstag (17. Mai) auch wieder einen Fall aus Dorsten.
Ein Mann mit Schutzanzug macht einen Coronatest
Im Kreis Recklinghausen sind bislang 1.310 Menschen am oder mit dem Coronavirus gestorben. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Verstorben sind demnach eine 69-jährige Frau und ein 70-jähriger Mann aus Castrop-Rauxel, eine Frau im Alter von 75 Jahren aus Dorsten, drei Frauen im Alter von 79, 91 und 96 Jahren aus Marl, zwei Frauen im Alter von 73 und 81 Jahren aus Oer-Erkenschwick, ein 85-jähriger Mann aus Recklinghausen und ein Mann aus Waltrop im Alter von 98 Jahren.

In der vergangenen Woche wurde 57 Covid-19-Patienten in den Kliniken des Kreises aufgenommen, bis zu 16 wurden intensivmedizinisch behandelt

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Kreis RE 1.310 Menschen am oder mit dem Virus verstorben, in Dorsten 110.

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen beträgt am Dienstag (17. Mai) 386,2 (+87). Detaillierte Zahlen zur Corona-Pandemie veröffentlicht der Kreis Recklinghausen seit geraumer Zeit nur noch freitags.

In den benachbarten Städten und Gemeinde sehen die Werte so aus:

Bottrop 345,9 (-11,9)

Kreis Borken 577,3 (+100)

Keis Wesel 359 (+33,5)

Gelsenkirchen 369 (+45,5)

Die für die Lagebewertung wichtige 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in Nordrhein-Westfalen liegt aktuell laut Landeszentrum Gesundheit (LZG) landesweit bei 3,72.

Der Anteil der Covid-19-Patienten, gemessen an der Gesamtzahl der zur Verfügung stehenden Intensivbetten, liegt in NRW bei 4,04 Prozent, die landesweite 7-Tages-Inzidenz beträgt aktuell 404,6.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.