Coronavirus

Coronavirus: Kreis meldet weitere 25 Todesfälle, drei davon in Dorsten

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Freitagmorgen einen 7-Tage-Inzidenzwert von 209,2, das Landeszentrum für Gesundheit einen knapp unter dem 200er-Wert mit 193,9. Es wurden 25 Todesfälle, davon drei in Dorsten, gemeldet.
Im Kreis Recklinghausen wurden 25 weitere Todesfälle gemeldet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Der 7-Tage-Inzidenzwert im Kreis beträgt laut Kreisgesundheitsamt am Freitag (8.1.) 209,2 (7.1.: 181,9), liegt also über dem 200er-Schwellenwert, ab dem ab Montag (11.1.) nach der neuen Corona-Schutzverordnung schärfere Maßnahmen angeordnet werden könnten. Das Landeszentrum für Gesundheit NRW (LZG) meldet indes mit 193,9 (+39,2) einen Wert unter 200 – und der ist aber zunächst maßgeblich für mögliche weitere Beschränkungen.

Zweitniedrigster Wert im Kreis nach Haltern

Für Dorsten meldet der Kreis am Freitag einen Inzidenzwert von 125,8 (7.1.: 93,7) und ist nach Haltern am See (66,1) weiter der zweitniedrigste im Kreis. Den höchsten 7-Tage-Inzidenzwert weist Gladbeck auf (363,7). Es folgen Waltrop (269,4), Recklinghausen (246), Oer-Erkenschwick (219,6) und Herten (211,9).

144 Dorstener sind aktuell infiziert

Am Freitag wurden in Dorsten 30 Neuinfektionen gemeldet, damit sind aktuell 144 Dorstener mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt haben sich seit Ausbruch der Pandemie 1.678 Dorstener infiziert.

Im gesamten Kreis Recklinghausen wurden 264 Neuinfektionen gemeldet (7.1.: 310). Damit sind aktuell 1.982 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Tag zuvor waren es noch 1.957 infizierte. Seit Beginn der Pandemie haben sich 17.553 Menschen im Kreis infiziert.

Es wurden 25 weitere Todesfälle gemeldet, davon drei in Dorsten: Gestorben sind in Datteln fünf Frauen im Alter von 80, 86, 88, 90 und 91 Jahren und ein Mann im Alter von 72 Jahren, in Dorsten eine Frau im Alter von 90 Jahren und zwei Männer im Alter von 64 und 74 Jahren, in Gladbeck zwei Männer im Alter von 52 und 84 Jahren, in Herten fünf Frauen im Alter von 80, 83, 89, 93 und 96 Jahren sowie vier Männer im Alter von 84, 86, 89 und 92 Jahren, in Recklinghausen eine Frau im Alter von 95 Jahren und drei Männer im Alter von 72, 85 und 94 Jahren sowie in Waltrop eine Frau im Alter von 58 Jahren.

Seit Ausbruch der Pandemie sind im Kreis 337 Menschen am oder mit dem Coronavirus verstorben. 204 Covid-19-Patienten liegen in Kliniken des Kreises, 37 von ihnen auf Intensivstationen.

So ist die Lage bei den Nachbarn

Der Inzidenzwert für Bottrop liegt am Freitag laut LZG bei 165 (+23,8), im Kreis Borken bei 75,1 (+3,5) und im Kreis Wesel bei 106,3 (+9,6).

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.