Coronavirus

Coronavirus: Inzidenz im Kreis ist auf unter 165 gesunken

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Recklinghausen liegt laut Angaben des Landeszentrum Gesundheit am Donnerstag nur noch bei 160,1, also unter dem 165er-Schwellenwert. Der Kreis selbst meldet 168,5.
Es wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. © Lensing Media

Grundsätzlich gilt: Wenn die 7-Tages-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen wieder unter 165 liegt, kann der Wechselunterricht bzw. Präsenzunterricht an den Schulen wieder aufgenommen werden. Gleiches gilt für den Betrieb von Kindertageseinrichtungen. Ganz genau heißt es: Fällt die Inzidenz wieder stabil unter 165, kehren die Schulen am ersten Montag nach der entsprechenden Feststellung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales wieder zum Wechselunterricht zurück.

Aktuell sind laut Gesundheitsamt 2.684 Menschen im Kreis positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Inzidenz in Dorsten gesunken

Die 7-Tage-Inzidenz in Dorsten ist nach Angaben aus Recklinghausen am Donnerstag stark gesunken und liegt bei 105,8 (Vortag: 137,9). Die Stadt mit dem niedrigsten Wert ist Haltern am See (81,9). Die höchste 7-Tage-Inzidenz hat Gladbeck (214,3). Die weiteren Städte: Castrop-Rauxel (214,1), Datteln (159), Herten (187,6), Marl (176,1), Oer-Erkenschwick (98,7), Recklinghausen (196,6) und Waltrop (126,2).

224 Dorstener gelten als positiv getestet

Aktuell gelten 224 (Vortag: 235) Dorstener als positiv auf das Coronavirus getestet. Sieben neue Fälle meldet das Kreisgesundheitsamt. Seit Ausbruch der Pandemie gibt es 63 Todesfälle in Dorsten. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie 2.697 Dorstener positiv getestet.

Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Recklinghausen 29.045 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Am Donnerstag wurden 150 Neuinfektionen gemeldet. Am Mittwoch waren es 136.

Keine weiteren Todesfälle

Es wurden keine weiteren Todesfälle gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind im Kreis Recklinghausen 821 Menschen am oder mit dem Coronavirus verstorben.

137 Covid-19-Patienten werden derzeit stationär in Kliniken behandelt. 44 von ihnen liegen auf Intensivstationen. Die Impfquote im Kreis Recklinghausen beträgt 26 Prozent (Stand: 27.4.).

Inzidenzwerte Landeszentrum Gesundheit NRW:

NRW: 171,2 (-7)

Kreis RE: 160,1 (-21,2)

Kreis Wesel: 135,2 (-10,9)

Kreis Borken: 136,5 (-0,8)

Bottrop: 119,9 (-0,9)

Gelsenkirchen: 246,1 (-16,9)

Lesen Sie jetzt