Coronavirus: Fünf weitere Todesfälle, Inzidenz geht zurück

Corona-Update

Der Kreis Recklinghausen meldet fünf weitere Todesfälle, darunter auch einen in Dorsten. Die Inzidenz in Dorsten ist am Wochenende stark gesunken.

Dorsten

, 27.02.2021, 11:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Dorsten gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

In Dorsten gab es einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. © Lensing Media

Fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus meldet der Kreis Recklinghausen am Samstag. Ein 92-jähriger Dorstener ist an oder mit dem Virus gestorben. In Castrop-Rauxel starb ein 72-Jähriger, in Datteln eine 84 Jahre alte Frau, in Marl ein 76 Jahre alter Mann und in Oer-Erkenschwick eine Frau (92). Alle waren zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Jetzt lesen

Die Wocheninzidenz in Dorsten ist am Samstag stark gesunken auf 56,7 (-20,1). Es gab vier Neuinfektionen in der Stadt. Es gibt aktuell 115 aktive bestätigte Fälle in Dorsten. Die niedrigste Wocheninzidenz im Kreis RE hat derzeit Haltern am See (21,1), den höchsten Wert weist Herten (110) auf.

50 Neuinfektionen im Kreis RE

Im gesamten Kreisgebiet gab es 50 Neuinfektionen. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis RE beträgt 62,9 (-4,5).

Jetzt lesen

Das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) meldet für den Kreis RE eine Wocheninzidenz von 66,8 (-5,2). Weitere LZG-Werte aus der Region:
Bottrop: 53,6 (+/-0)
Kreis Wesel: 50,2 (+1,1)
Kreis Borken: 68,9 (-5,1)
Gelsenkirchen: 70,9 (+2,3)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt