Corona-Update

Coronavirus: 21 Neuinfektionen in Dorsten und steigende Inzidenz

21 Neuinfektionen meldet der Kreis Recklinghausen am Sonntag (24.1.) für Dorsten. Auch die Inzidenz geht nach oben, ist aber weiterhin niedriger als in den meisten anderen Kreisstädten.
21 Neuinfektionen meldete der Kreis Recklinghausen am Sonntag für Dorsten. © dpa

Der Kreis Recklinghausen meldet am Sonntag 21 neue bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus in Dorsten. Mehr gab es laut aktueller Meldung nur in Castrop-Rauxel (25) und Marl (32). In Dorsten gibt es derzeit 139 aktive bestätigte Fälle.

Die 7-Tages-Inzidenz in Dorsten beträgt 84,3 (Vortag: 72,3). Dorsten und Nachbar Haltern am See (23,8) sind aktuell die einzigen Städte im Kreis RE mit einem zweistelligen Inzidenzwert. Den höchsten Wert hat am Sonntag Castrop-Rauxel (233,2), gefolgt von Gladbeck (153,4), Waltrop (150) und Recklinghausen (141,8).

Kreisweit gab es 143 Neuinfektionen. Die Wocheninzidenz im Kreis RE liegt bei 130,9. Es gibt derzeit 1804 bestätigte aktive Fälle im Kreisgebiet – vor einem Montag waren es 2272 aktive Fälle.

Fast 70 Prozent der Toten 80 Jahre oder älter

Neue Todesfälle wurden am Sonntag nicht gemeldet. Seit Beginn der Pandemie gab es in Kreis RE 489 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Knapp 70 Prozent der Verstorbenen waren 80 Jahre und älter.

In der Altersgruppe 80+ gibt es nach aktuellem Stand die meisten Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen, dicht gefolgt von den 20-29-Jährigen und den 50-59-Jährigen. Hier geht‘s zur Statistik der Kreisverwaltung.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW, dessen Daten nicht ganz so aktuell wie die des Kreises, aber entscheidend für die Rücknahme oder Verschärfung von Maßnahmen sind, weist am Sonntag folgende Inzidenzwerte aus:

Kreis RE: 134,5Bottrop: 153,1Gelsenkirchen: 137,9Kreis Wesel: 97,0Kreis Borken: 73,0

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.