Corona-Infektionsindex im Kreis Recklinghausen steigt kontinuierlich

Coronavirus

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt kontinuierlich. Derzeit sind zwar nur 10 Personen in Dorsten infiziert, aber im Kreis Recklinghausen 152 – fast doppelt so viele wie vor zwei Wochen.

Dorsten

, 24.09.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Recklinghausen hat sich binnen zwei Wochen fast verdoppelt.

Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Recklinghausen hat sich binnen zwei Wochen fast verdoppelt. © picture alliance/dpa

Wer die Nachrichten im Ruhrgebiet in den vergangenen Tagen verfolgt, der stellt eine Zunahme der Corona-Infektionen in mehreren Städten und Regionen fest. Hamm, Remscheid und Gelsenkirchen sind derzeit stark von einzelnen Ausbrüchen betroffen. Doch auch bei uns steigt die Zahl der gemeldeten Infektionen.

Im Kreis Recklinghausen galten am Donnerstag (24.9.) 152 Personen als aktuell infiziert. Das sind fast doppelt so viele wie Anfang September, als diese Zahl noch bei 82 (9.9.) lag. Allein am Donnerstag meldete der Kreis Recklinghausen 34 Neuinfektionen. So viele Neuinfektionen an einem Tag gab es zuletzt am 30. April. Die 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 17,9, da sind (noch) keine neuen Schutzmaßnahmen zu befürchten.

10 aktuell Infizierte in Dorsten

Auch in Dorsten ist das Infektionsgeschehen in den vergangenen Wochen kontinuierlich gestiegen, allerdings auf einem geringen Level: Zurzeit sind 10 Personen als infiziert gemeldet. Anfang September waren es mal 22. So viele waren es zuletzt im April gewesen. Die „Corona-Null“ stand in Dorsten letztmals am 26. Juli.

Besonders angespannt ist die Lage im Kreis Recklinghausen aktuell in Gladbeck. Dort infizierten sich in den vergangenen zehn Tagen 38 Personen neu, 44 sind es derzeit insgesamt. Das wird allerdings noch zu keinem außergewöhnlich hohen 7-Tages-Index führen. Hamm und Gelsenkirchen liegen im Ruhrgebiet hier weiter auf den „Spitzenplätzen“.

Lesen Sie jetzt