Auch in Kitas sind die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren. (Symbolbild) © picture alliance/dpa
Coronavirus

Corona-Fall sorgt für Quarantäne in Kita in Hervest

Auch in der Kindestagesstätte „An der Windmühle“ gibt es einen aktuellen Coronafall, wie der Kreis Recklinghausen bestätigt. Das hat Folgen für die Kinder in der betroffenen Gruppe.

In der Dorstener Kita „An der Windmühle“ in Hervest gibt es einen positiven Corona-Fall. Das bestätigte der Kreis Recklinghausen auf Anfrage. Dieser kommt zu den bereits bekannten aktuellen Fällen in Dorsten am Gymnasium Petrinum, der Urbanusschule und der Kita an der Pestalozzistraße auf der Hardt dazu. Gerüchte um weitere Schulen kann Kreissprecherin Lena Heimers nicht bestätigen.

Grundsätzlich kann es nach einem positiven Testergebnis durch das Gesundheitsamt etwas dauern, bis dieser Fall auch auf der bestätigten Liste der betroffenen Gemeinschaftseinrichtungen mit Coronafällen auftauche.

Infektionsgeschehen bleibt dynamisch

„An den genannten Einrichtungen haben wir einen positiven, bestätigten Fall“, macht die Sprecherin deutlich. Das Infektionsgeschehen sei aber dynamisch und steigend, sodass es demnächst noch mehr Fälle an Schulen und Kitas geben könnte. Das sei auch an der Gesamtzahl der betroffenen Schulen im Kreis Recklinghausen zu erkennen, die zunehme. Alle Personen der Gruppe, in der der Corona-Fall in der Kita aufgetreten ist, gelten als Kontaktpersonen der Kategorie 1. Das führt dazu, dass sich die komplette Gruppe in Quarantäne begeben muss. Die Kita stand für eine Stellungnahme bezüglich der weiteren Auswirkungen nicht zur Verfügung.

Über den Autor
Volontär
Berichtet gerne von Menschen, die etwas zu erzählen haben und über Entwicklungen, über die viele Menschen sprechen.
Zur Autorenseite
Bastian Becker

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.