Caritas in Dorsten warnt vor falschen Spendensammlern

Betrug

In Dorsten geben sich Betrüger offenbar als Mitarbeiter des Caritasverbands aus und gaukeln an der Haustür vor, Spenden zu sammeln.

Dorsten

, 19.04.2021, 13:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Dorsten geben sich Betrüger als Caritas-Mitarbeiter aus und bitten an Haustüren um Spenden. (Symbolbild)

In Dorsten geben sich Betrüger als Caritas-Mitarbeiter aus und bitten an Haustüren um Spenden. (Symbolbild) © dpa

Der Caritasverband Dorsten warnt vor Betrügern, die sich als Caritas-Mitarbeiter ausgeben und an Haustüren um Spenden bitten. Am Wochenende sollen Personen mit Caritas-Logos auf den Jacken und gefälschten Ausweisen im Raum Wulfen unterwegs gewesen sein. Sie fragten nicht nach Bargeld, sondern nach einer Einzugsermächtigung vom Privatkonto.

Jetzt lesen

„Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass weder der Caritasverband noch die Kirchgemeinden momentan Haussammlungen durchführen und es sich bei dem beschriebenen Vorfall um eine betrügerische Masche handelt“, teilte der Dorstener Caritasverband mit.

Sammlungen nur zu festen Terminen

Haussammlungen der Caritas finden in Dorsten in diesem Jahr ausschließlich vom 5. bis 26. Juni und vom 13. November bis 4. Dezember statt. Durchgeführt werden sie von den Kirchengemeinden und nicht vom Caritasverband. Die ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler weisen sich durch Dokumente aus, die von der Pfarrei unterschrieben und gestempelt sind.

Seit einigen Jahren wird in Dorsten größtenteils aber per Überweisungsträger gesammelt. Darauf ist das jeweilige Caritaskonto der Pfarrgemeinde bereits eingetragen. Die Überweisungsträger sind den Pfarrbriefen beigefügt oder in den Pfarrbüros erhältlich. „In keinem Fall“, betont der Caritasverband, „wird um eine Einzugsermächtigung gebeten oder um die Einrichtung eines Dauerauftrags.“

Lesen Sie jetzt