A-52-Baustelle sorgt für weitere Behinderungen beim Schnellbus SB 26 von Dorsten nach Marl

Busverkehr

Die Fahrgäste des SB 26 von Dorsten nach Marl haben derzeit mit Umwegen zu kämpfen. Nun fallen wegen einer A 52-Sperrung wochenlang auch zwei Haltstellen weg und es gibt Fahrplanänderungen.

Dorsten

, 30.10.2019, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
A-52-Baustelle sorgt für weitere Behinderungen beim Schnellbus SB 26 von Dorsten nach Marl

Der SB 26 hat in den nächsten sieben Wochen mit weiteren Beeinträchtigungen zu kämpfen. © Michael Klein

Die Bauarbeiten auf der Autobahn 52 in Marl-Brassert sorgen schon seit zwei Monaten dafür, dass die Busse der Linien SB 26 zwischen Dorsten und Marl einen ungewöhnlichen und langen Umweg fahren müssen. Nun müssen wegen der Sperrung der A 52-Abfahrt „Brassert“ ab 4. November (Montag) zwei Haltestellen von Wulfen in Richtung Marl Mitte entfallen - und das hat auch Auswirkungen auf die Abfahrtszeiten.

Der Grund: „Straßen.NRW“ und der Kreis haben die Bauarbeiten neu geplant. Die „große Schleife“ führt dann über die Dorstener Straße sowie die Schachtstraße auf die Brassertstraße. Die Folge: Die Haltestellen „Lippestraße“ und „Grüner Weg“ können nicht mehr angefahren werden. Die Vestische empfiehlt, am „Brassert Markt“ auszusteigen und eine der Linien in die Gegenrichtung zu nutzen, wenn sie die „Lippestraße“ oder „Grüner Weg“ erreichen möchten.

Die Bauarbeiten werden sieben Wochen dauern. Bis zu deren Ende fahren die Busse am „ZOB Dorsten“ wochentags zu den Minuten 08 und 38 ab. Im Vergleich zum derzeitigen Plan setzen sie ihre Fahrt ab „Handwerkshof“ 19 Minuten später fort. Bis zum 14. 12. fährt der SB 26 samstags ab 17 Uhr sowie sonn- und feiertags ab „ZOB Dorsten“ um sechs Minuten nach der vollen Stunde. Die Vestische ermöglicht damit den Anschluss vom RE 14 aus nach Essen. Zudem gibt es in der Weihnachtszeit weitere Angebote.

Um ihre Kunden mit allen notwendigen Informationen zu versorgen, hält die Vestische aktuelle Fahrplanänderungen auf ihrer Homepage bereit.
Lesen Sie jetzt
Dorstener Zeitung Umstrittene Geschwindigkeitsbegrenzung

Tempo 30 auf Luisenstraße und auf Bismarckstraße beibehalten? Stadt will das nicht