Die beiden Dorstener Gerd Stollenwerk (rechts) und Wolfgang Adolf (links) präsentieren die Brings-Film-Dokumentation exklusiv außerhalb des Rheinlands im Saal der Gaststätte Adolf.
Die beiden Dorstener Gerd Stollenwerk (rechts) und Wolfgang Adolf (links) präsentieren die Brings-Film-Dokumentation exklusiv außerhalb des Rheinlands im Saal der Gaststätte Adolf. © Michael Klein
Musik-Doku

Brings-Filmdoku außerhalb des Rheinlands exklusiv in Dorsten zu sehen

Zum 30-jährigen Bestehen der Kölsch-Rock-Band Brings ist ein Dokumentarfilm erschienen. Gezeigt wird er vorerst nur in rheinischen Gastro-Betrieben - und außerhalb davon exklusiv in Dorsten.

Seit 40 Jahren lebt Gerd Stollenwerk im westfälischen Dorsten, hat hier als Grundschullehrer gearbeitet, zuletzt als Konrektor an der Augustaschule. Längst fühlt er sich hier heimisch, doch als gebürtiges „Kind der Eifel“ schlägt sein Herz weiterhin schwer für das Rheinland. Und deshalb sorgt der Pädagoge jetzt für einen ganz außergewöhnlichen kulturellen Brückenschlag zwischen den Regionen.

„Nach-Corona-Unterstützung“

Vorverkaufskarten

Über den Autor
Redakteur
Geboren 1961 in Dorsten. Hier auch aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach erfolgreich abgebrochenem Studium in Münster und Marburg und lang-jährigem Aufenthalt in der Wahlheimat Bochum nach Dorsten zurückgekehrt. Jazz-Fan mit großem Interesse an kulturellen Themen und an der Stadtentwicklung Dorstens.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Dorsten

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Dorstener Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.