Brand in einem Mehrfamilienhaus - Feuerwehr bringt Bewohner in Sicherheit

Brand

Die Dorstener Feuerwehr musste am Montagnachmittag nach Rhade ausrücken. Im Keller eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen - wahrscheinlich wegen eines technischen Defekts.

Rhade

, 24.02.2020, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Keller eines Mehrfamilienhauses am Stuvenberg in Rhade war am Rosenmontag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit drei Löschzügen aus.

Im Keller eines Mehrfamilienhauses am Stuvenberg in Rhade war am Rosenmontag ein Feuer ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit drei Löschzügen aus. © Guido Bludau

Update 25.2.: Nach ersten Erkenntnissen der Polizei könnte es sich um einen technischen Defekt im Flur des Kellers gehandelt haben. Die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Ursprungsmeldung: Die Feuerwehr wurde gegen 15.23 Uhr alarmiert und rückte mit drei Löschzügen sowie mehreren Rettungsfahrzeugen zur Straße Am Stuvenberg aus.

Das Feuer war im Kellerbereich ausgebrochen.

Das Feuer war im Kellerbereich ausgebrochen. © Guido Bludau

Aus dem Kellerbereich des Hauses quoll dichter Rauch, der sich im ganzen Haus ausbreitete. Vier Erwachsene und zwei Kinder konnte die Feuerwehr vor dem Brand in Sicherheit bringen. Sie wurden vom Rettungsdienst betreut und zunächst einmal bei Nachbarn untergebracht.

Mehrere Atemschutztrupps löschten anschließend das Feuer, das aus noch ungeklärter Ursache im Keller des Hauses ausgebrochen war. Für die Löscharbeiten war die Straße komplett gesperrt. Laut Auskunft der Feuerwehr hat die Polizei der Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Im Keller brannten Einrichtungsgegenstände. Das Haus ist unbewohnbar. Die Bewohner kommen bei Verwandten unter.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt