Das Boot „Idefix" wurde am Freitag zunächst von der Stadt zum Wertstoffhof gebracht. © Guido Bludau (A)
Illegale Müllentsorgung

Boot „Idefix“: Kreis Recklinghausen ist dem Umweltsünder auf der Spur

Der Kreis Recklinghausen ist dem Eigentümer der „Idefix“ auf der Spur. Es gab einen wichtigen Hinweis auf das Boot, das illegal unweit des Hervester Bruchs im Wald entsorgt worden war.

Ein Spaziergänger hatte das Boot am Donnerstag (7.1.) an einem Fußweg in der Nähe der Straße „An der Wienbecke“ entdeckt und in der Facebook-Gruppe „Du weißt, dass du aus Dorsten kommst, wenn …“ ein Foto seines ungewöhnlichen Fundstücks veröffentlicht. Mitarbeiter des städtischen Tiefbauamtes hatten die „Idefix“, so der Name des Bootes“, aus Sicherheitsgründen zunächst einmal aus dem Wäldchen abtransportiert und auf dem Wertstoffhof zwischengelagert.

Nach dem Bericht der Dorstener Zeitung bekam die Stadt bereits einige Hinweise auf den möglichen Eigentümer des Boots. Zuständig für diese illegale Müllentsorgung unweit des Naturschutzgebietes ist jedoch der Kreis Recklinghausen als Untere Abfallwirtschaftsbehörde, der weiter ermittelte. Dessen Mitarbeiter haben jetzt einen wichtigen Hinweis auf die mögliche Identität des Boots-Eigentümers und damit auch auf den mutmaßlichen Umweltsünder erhalten.

Deutlich zu erkennen: der Schriftzug Idefix am Heck des Bootes.
Deutlich zu erkennen: der Schriftzug Idefix am Heck des Bootes. © Guido Bludau (A) © Guido Bludau (A)

„Uns wurde Filmmaterial zur Verfügung gestellt, das in einer Stadt in der Nähe von Dorsten von einer Überwachungskamera aufgenommen worden ist“, sagt Svenja Küchmeister, Pressesprecherin des Kreises, auf Nachfrage der Redaktion. Um welche Stadt es sich handelt, wollte sie aus ermittlungstechnischen Gründen jedoch noch nicht öffentlich machen.

Video aus einer Überwachungskamera

Das Video zeige zunächst eine abgestellte Zugmaschine mit Anhänger, auf dem sich das Boot „Idefix“ befinde. Weiter sehe man im Video, wie das Boot auf dem Anhänger ungefähr eine Woche, bevor es in Dorsten entdeckt wurde, das Gelände verlässt.

„Wir wissen mittlerweile auch, wer Vermieter des Grundstücks ist, und hoffen, über ihn Informationen über den Eigentümer des Bootes zu bekommen“, sagt Svenja Küchmeister. Eine Anzeige habe der Kreis bis dato noch nicht erstattet, „weil wir jetzt erst einmal selbst diesem Hinweis nachgehen wollen“, so Küchmeister. Ein weiteres Vorgehen gegen den Umweltsünder behält sich der Kreis vor. Nichtsdestotrotz bittet Svenja Küchmeister um weitere Zeugemhinweise unter Tel. (02361) 530.

Über die Autorin
Redaktion Dorsten
Bianca Glöckner ist gebürtige Dortmunderin und lebt seit 1992 in Marl. Nach ihrer Ausbildung zur Verlagskauffrau bei Lensing Media und ihrem Redaktionsvolontariat arbeitete Bianca Glöckner zunächst zehn Jahre lang in der Lokalredaktion in Haltern, seit 2007 ist sie Redakteurin in Dorsten.
Zur Autorenseite
Bianca Glöckner

Dorsten am Abend

Täglich um 19:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.